1. Saarland

Nervenkitzel und Vergnügen am laufenden Band

Nervenkitzel und Vergnügen am laufenden Band

Sulzbach. Am ersten Septemberwochenende lebt in Sulzbach die traditionelle Quetschekuchekerb wieder auf. Gefeiert wird von Samstag, 3., bis Dienstag, 6. September. Nach wie vor übt das Volksfest mit seiner unnachahmlichen Atmosphäre von Jahrmarktflair und Abenteuer einen besonderen Reiz auf Jung und Alt aus. Im Mittelpunkt der Fete stehen der Untere Markt und der Platz am Salzbrunnenhaus

Sulzbach. Am ersten Septemberwochenende lebt in Sulzbach die traditionelle Quetschekuchekerb wieder auf. Gefeiert wird von Samstag, 3., bis Dienstag, 6. September. Nach wie vor übt das Volksfest mit seiner unnachahmlichen Atmosphäre von Jahrmarktflair und Abenteuer einen besonderen Reiz auf Jung und Alt aus. Im Mittelpunkt der Fete stehen der Untere Markt und der Platz am Salzbrunnenhaus. Dort stehen die Fahrgeschäfte der Schausteller sowie Los- und Verkaufsbuden. Hier gibt's Nervenkitzel und Vergnügen am laufenden Band. Richard Plein vom Ordnungsamt hat das Spektakel organisiert. Er verspricht: "Es sind attraktive Fahrgeschäfte da." Für die Älteren sind das der Autoscooter und die Spinne. Die Kinder können auf dem Karussell, der Fliegerbahn oder der kleinen Dschungel-Reise ihre Runden drehen. Gegen 16 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Adam gemeinsam mit den Schaustellern das bunte Treiben. Danach gibt es eine halbe Stunde "Happy-Hour". Das heißt: einmal zahlen, zweimal fahren. Nach Angaben von Plein bezieht sich dieses Angebot auf den Einzelfahrpreis. Am Dienstag, dem letzten Tag der Kerb, gibt es auf dem Rummel alles zu reduzierten Preisen.Angespornt durch den großen Erfolg im Vorjahr, betreiben die Sulzbacher "NodePirade" wieder ein großes Festzelt auf dem Ravanusaplatz. Am Samstag findet dort das zweite Guggenmusikfestival im Sulzbachtal - "Gugg am Bach" - statt. Torsten Korn, der Vorsitzende der NodePirade, ist überzeugt: "Es wird erneut eine tolles Spektakel." Mit dabei sind die Domguggler aus Speyer, die Albgoischda aus Hagenbach, die Gugge Mol aus Völklingen, die Firedrums aus Mühlheim, die Rhoirevoluzzer aus Mainz und natürlich die NodePirade. Sie präsentieren an diesem Abend ihre neuen Kostüme. Los geht's um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Treffens befreundeter Musik-, Spielmanns- und Fanfarenzüge. Am Kirmesmontag ist ab 11 Uhr wieder der Tag der Betriebe. Ab 15 Uhr lädt die Stadt zum Seniorennachmittag ins Festzelt ein. Michael Bleif, der Sitzungspräsident der Karnevalsgesellschaft Ka-Ju-Ka Hühnerfeld, moderiert das bunte Programm. Mitwirkende sind der katholische Kindergarten Sulzbach, die Juniorengarde der Pänz vom Turnverein Neuweiler, die Ka-Ju-Ka Hühnerfeld, die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal sowie die Seniorentanzgruppe des Kneippvereins Sulzbach. Im Verlaufe des Nachmittags werden die älteste Bürgerin, der älteste Bürger und das älteste Ehepaar von Bürgermeister Michael Adam geehrt. Adam ist neben Dierk Jungfleisch, dem Leiter des Beratungscenters Sulzbach der Sparkasse Saarbrücken, Schirmherr des Guggefestivals. red

Wie die Stadtwerke mitteilen, bleiben deren Büros am Kirmesmontag, 5. September, ab 12 Uhr geschlossen. Die Rufbereitschaft ist unter Tel. (0 68 97) 57 50 rund um die Uhr erreichbar.