Natur, Sport, Musik und Kultur

Natur, Sport, Musik und Kultur

Warndt. Die Besucher wandern bei Nacht, spielen Rugby, lauschen Harfenklängen oder betrachten die Kunstwerke, die im Verwaltungsgebäude der alten Grube Velsen ausgestellt sind. Ob Natur, Sport, Musik oder Kultur - die zwölfte Auflage des Warndt-Weekends verspricht viel Abwechslung.Vom 7. bis zum 10

Warndt. Die Besucher wandern bei Nacht, spielen Rugby, lauschen Harfenklängen oder betrachten die Kunstwerke, die im Verwaltungsgebäude der alten Grube Velsen ausgestellt sind. Ob Natur, Sport, Musik oder Kultur - die zwölfte Auflage des Warndt-Weekends verspricht viel Abwechslung.Vom 7. bis zum 10. Juni laden der Eurodistrict SaarMoselle und seine rund 50 Partner wieder zu dem grenzüberschreitenden Erlebniswochenende ein. "Die Akteure sind hochmotiviert und hoffen auf gutes Wetter", berichtet Lydia Schmitz am Donnerstag. Die Mitarbeiterin des Regionalverbandes Saarbrücken organisiert das Warndt-Weekend gemeinsam mit Isabelle Prianon vom Eurodistrict.

Historische Bustour

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, rund 50 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Dabei gibt es viel Neues zu entdecken. "Unterwegs" lautet der Titel einer Konzertlesung, die am 8. Juni um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche Karlsbrunn auf dem Programm steht: Ulla van Daelen spielt Harfe, Peter Michael Lupp liest dazu Texte, die er auf seinen Wanderungen auf den Jakobswegen geschrieben hat. Ein Leckerbissen für Musikfreunde wird am gleichen Abend auch in Großrosseln geboten. "Warndt-Weekend Summer Dancing" heißt die Tanzveranstaltung in der Rosseltalhalle, bei der das Jugendorchester Großrosseln ab 20 Uhr Rock, Pop und Schlager präsentiert.

Auf den Spicherer Höhen können sich die Gäste am Sonntag ein Bild davon machen, wie früher der Alltag der einfachen Soldaten aussah. Auch das historische Militärlager liegt auf der Route einer organisierten Bustour. Die Region kann mit dem Bus, zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Die Besucher wandern auf dem Jakobsweg, besichtigen das Erlebnisbergwerk Velsen oder schauen im Glas- und Heimatmuseum in Ludweiler vorbei. Am Samstag geht in St. Nikolaus der fünfte Sommerbiathlon über die Bühne, am Sonntag startet in Creutzwald ein Segelbootrennen.

Gäste, die den Warndt mehrere Tage erkunden möchten, können in sechs deutschen und französischen Naturfreundehäusern schlafen. Die Übernachtung mit Frühstück kostet für Einzelpersonen 18 Euro, während Kinder bis 14 Jahre zwölf Euro zahlen. Der offizielle Startschuss der Veranstaltung fällt bereits am Mittwoch, 6. Juni, im Musée de la Mine in Kleinrosseln. Um 19 Uhr wird das Warndt-Weekend mit Musik und Tanz eröffnet.

Auf unserem Archivfoto besuchen Familien das Erlebnisbergwerk Velsen. foto: jenal.

saarmoselle.org

Mehr von Saarbrücker Zeitung