1. Saarland

Naßweiler Narren ließen es krachen

Naßweiler Narren ließen es krachen

Naßweiler. "Ausverkauft" hieß es schon eine Dreiviertelstunde, nachdem der Vorverkauf für die karnevalistische Veranstaltung bei der Hinne-Hott-Gesellschaft in Naßweiler begonnen hatte. Somit war das Dorfgemeinschaftshaus am Tag der Kappensitzung komplett besetzt

Naßweiler. "Ausverkauft" hieß es schon eine Dreiviertelstunde, nachdem der Vorverkauf für die karnevalistische Veranstaltung bei der Hinne-Hott-Gesellschaft in Naßweiler begonnen hatte. Somit war das Dorfgemeinschaftshaus am Tag der Kappensitzung komplett besetzt. Und nachdem der Elferrat samt Garden unter der Moderation von den Präsidenten Simone Hinnüber und Thomas Tomczyk einmarschiert war, knackte es auch im Gebälk der Bühne vor lauter Menschen.Das Tanzmariechen Marie-Ines Urban eröffnete solo als "Eisbrecherin" das Programm. Danach folgten in der Bütt Rainer Nisius und Bernd Bohnenberger von den Kesselflicker aus Altenkesseln - scheinbar schwer lädiert. Als sie von ihrem "Unfall" erzählten, blieb aber kein Auge trocken.

Der Einmarsch und Tanz der Juniorengarde zeigte, mit welchem Engagement die Naßweiler Narrenschar es nicht dem Zufall überließ, einen solchen Abend zu gestalten. Es machte großen Spaß anzusehen, mit welchem Einsatz die Kinder zeigten, was sie von den Trainerinnen gelernt hatten. Die Tanzgruppe "Die Krattels" kamen als Dolehuppsa und zeigten verborgen unter einer überdimensionalen Nonnenfigur Beine, Witz und Tanz, gefolgt von Büttenreden mit Kurt Färber und Rudolf Albert, ehe die Hofsänger der Hinne-Hott ihr politisches Stelldichein gaben. Die Nashville Girls und die Street Dancer boten in ihrer Tanzshow Wildtiere und wilde Tänzer, ehe die Naßweiler Wehr das Traumpaar von "Dirty Dancing" wieder aufleben ließ. hj