1. Saarland

Narren verlegen Tradition einen Tag vor

Narren verlegen Tradition einen Tag vor

„Alleh hopp!“ heißt es am Sonntag, wenn die Nassauer Narren um 11.11 Uhr die Session ausrufen. Zum ersten Mal feiern mehrere Karnevalsvereine der Stadt gemeinsam den Start – mit Gesang, Musik und Büttenreden.

. Unter dem Motto "Narren - und die Welt wird bunt" feiert die Groß-Saarbrücker Karnevalsgesellschaft "Die Nassauer" am Sonntag, 10. November, um 11.11 Uhr im großen Saal der Volkshochschule (VHS) am Saarbrücker Schloss den Start in die Session.

Wer die Traditionen der Nassauer kennt, mag sich wundern, dass die Gesellschaft bereits am 10. November ihren Sessionsstart zelebriert. Sonst haben sie ohne Rücksicht auf den Wochentag stets am 11.11. das erste "Alleh hopp!" der Session ausgerufen. Aber nicht nur der Frühstart ist neu bei den Nassauern. Erstmals beteiligen sich die Karnevalsgesellschaften der Kernstadt mit Programmbeiträgen an der Nassauer-Matinee. So wird unter anderem die Große Garde der Burbacher "Mir sin do" im VHS-Saal auftreten, ebenso Garden und Mariechen der übrigen Vereine. Auch Gesangs- und Büttenvorträge sind vorgesehen. Die Nassauer werden aber auch ihre traditionellen Aufgaben zum Sessionsstart erfüllen. So muss die versammelte Narrenschar den Nassauer-Eid auf die Saarbrücker Faasenacht schwören. Außerdem wird Sozialminister Andreas Strom als neuer Nassauer-Fürst vorgestellt. Nassauer-Harlekin Petra Gorek wird in einem humoristischen Prolog zum Nassauer-Motto referieren. Die Nassauer laden zu ihrer Sessionseröffnung alle Freunde des närrischen Brauchtums in der Landeshauptstadt ein, der Eintritt ist frei.

Eine Woche später starten dann die Karnevalsvereine im Saarbrücker Westen in die neue Session. Die Burbacher "Mir sin do" feiern am Samstag, 16. November, um20.11 Uhr im Bürgerhaus Burbach. Die Kesselflicker beginnen bereits eine Stunde früher in der Jahnturnhalle Altenkessel. Beide Vereine starten mit großen öffentlichen Sitzungen. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. DieKlarenthaler Quassler feiern im kleineren Rahmen im evangelischen Gemeindezentrum in die Session hinein.