1. Saarland

Narren feierten Gala der guten Laune

Narren feierten Gala der guten Laune

Furschweiler. Zwei Tage lang feierte der Karnevalverein Furschweiler sein närrisches Jubiläum drei Mal elf Jahre und eröffnete gleichzeitig die fünfte Jahreszeit. Dabei wurden die Verdienste des Vereins um den Karneval mit einer Gala der guten Laune umfassend gewürdigt

Furschweiler. Zwei Tage lang feierte der Karnevalverein Furschweiler sein närrisches Jubiläum drei Mal elf Jahre und eröffnete gleichzeitig die fünfte Jahreszeit. Dabei wurden die Verdienste des Vereins um den Karneval mit einer Gala der guten Laune umfassend gewürdigt. Schwungvolle Tänze, zündende Büttenreden, Gesang, Musik und die guten alten Schunkelwalzer sorgten für Stimmung, strapazierten die Lachmuskeln der frohen Narrenschaft. Es wurden Orden verteilt und Raketen gegen den Narrenhimmel abgefeuert. Mit viel Witz und Humor moderierte Daniela Ballof.Carina Haßdenteufel begrüßte zum Festkommers in der bunt geschmückten Schulturnhalle die Gäste. "Ich bin stolz", sagte die Vorsitzende, "den Verein in sein drittes Jubiläum führen zu dürfen und dass die Furschweiler Fastnacht noch immer so erfolgreich gefeiert wird". Das sei nur durch gute Teamarbeit möglich. Haßdenteufel dankte allen, die den Verein in diesen 33 Jahren auf vielfältige Art unterstützt und geprägt haben, auf und hinter der Bühne. Der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald (CDU) reihte sich in den Kreis der Karnevalisten: "Wünsche Glück und alles Gute, bleibt ausgelassen, wohlgemute. Ich bin stolz auf eure Narretei, die fünfte Jahreszeit ist schnell vorbei, drum lasst uns feiern ohne Stopp, auf den FKV ein Alleh Hopp". Der Verband Saarländischer Karnevalsvereine freue sich, solch engagierte Vereine mit einer tollen Jugendarbeit in seinen Reihen zu haben, betonte Günter Simon. Der Vizepräsident überreichte als Dank und Anerkennung für den Erhalt von Brauchtum, Traditionen und ehrenamtliches Engagement die Jubiläumsurkunde des Verbandes. Der Ortsvorsteher von Furschweiler, Gemeindebeigeordneter der Gemeinde, Thomas Rein (CDU), überbrachte auch die Grüße des Namborner Bürgermeisters Theo Staub (SPD): "Der Verein leistet einen wesentlichen Beitrag zu dem gut funktionieren Vereins- und Gemeinschaftsleben und ist über die Grenzen der Gemeinde Namborn hinaus ein Aushängeschild unseres Dorfes".

Für den Karnevalverein Die Coburger St. Wendel grüßte Präsidentin Rosanna Trapp, Prinzessin Vanessa II. und Morgane I. Über die Bühne wirbelten die Minigarde unter der Leitung von Aileen Cuthbertson und die Funkengarde, trainiert von Christina Altenhofer und Daniela Ballof. Sie zeigten meisterhaftes Können. Die Urgesteine der Furschweiler Fastnacht Horst Schmidt und Elke Finteis standen dem in der Bütt nicht nach. In ihren Paraderollen als "es Fritze" und "es Else" erzählten sie ihre lustigen und spaßigen Erlebnisse aus dem Alltag mit allerhand Klamauk und Kokolores. Die Furschweiler Lindensänger begannen mit einem närrischen Potpourri. Daraus wurde das Lied "Ein Genuss" vom Publikum zum Karnevalschlager 2013 der Furschweiler Fasenacht mit überwiegender Mehrheit gewählt.

Am folgenden Sonntag unterhielt der Musikverein Furschweiler die Gäste zum Frühschoppen und am Nachmittag der Männergesangverein Furschweiler. Unter anderem mit dabei waren die Garden von Aileen und Jessica. "Ich bin stolz, dass die Furschweiler Fastnacht noch immer so erfolgreich gefeiert wird."

Carina Haßdenteufel

Auf einen Blick

Als Gründungsmitglieder des Furschweiler Karnevalvereins wurden geehrt: Angela und Friedbert Born, Heinz Born, Elke und Klaus Finteis, Richard Loch, Michael Müller, Horst Schmidt, Oskar Schmitt.

Die Vorsitzenden: Horst Schmidt, Patrick Litz, Bernd Baßler und Carina Haßdenteufel.

Ehrung für besonderes ehrenamtliches Engagement im Verein: Harry Hautz, Werner Lorenz, Patrick Graf, Karl-Heinz Dausend, Daniela Ballof, Jürgen Kollmann, Günter und Hildegard Hoffmann, Manfred Wittmann, Manfred Glöckner. se