1. Saarland

Namborns erstes Dorffest von 1983 flimmert über die Leinwand

Namborns erstes Dorffest von 1983 flimmert über die Leinwand

Namborn. Das waren noch Zeiten: 1983 fand das erste Namborner Dorffest statt. Plakate wurden nicht mit Computer geschrieben, sie wurden noch von Hand gemalt. Cola kostete 50 Pfennige, ein Pils eine Mark. Wen interessierte es, dass es damals gerade mal 15 Verkaufsstände gab, dass der Teig der Krombeerwaffele noch von Hand gerieben wurde? Damals normal, heute undenkbar

Namborn. Das waren noch Zeiten: 1983 fand das erste Namborner Dorffest statt. Plakate wurden nicht mit Computer geschrieben, sie wurden noch von Hand gemalt. Cola kostete 50 Pfennige, ein Pils eine Mark. Wen interessierte es, dass es damals gerade mal 15 Verkaufsstände gab, dass der Teig der Krombeerwaffele noch von Hand gerieben wurde? Damals normal, heute undenkbar. Die Zeiten haben sich geändert. Mit 30 Jahren alten Filmaufnahmen möchte Joachim Ferrang das erste Dorffest jetzt auf die Leinwand bringen. Hierzu hat er Aufnahmen aus seinem Filmarchiv aufbereitet. Zu sehen sind die Aufnahmen am Samstag, 2. März, 19 Uhr im Gasthaus "Zur Poschd" in Namborn. Außerdem wird Ferrangs Filmdokumentation "Ganz früher bei uns" gezeigt. Eintritt ist frei. Filmausschnitte vom Dorffest vor 30 Jahren sind auf der Facebook-Seite von Joachim Ferrang zu sehen. red