Namborner Feuerwehrleute blicken aufs vergangene Jahr zurück

Namborn. Die Feuerwehrleute des Löschbezirks Namborn verzeichneten im vergangenen Jahr 13 Einsätze: "Dabei mussten wir mehrmals zu dem mutwillig angezündeten Papiercontainer auf der Scheib ausrücken", berichtete Löschbezirksführer Heiko Gisch in der Jahreshauptversammlung

Namborn. Die Feuerwehrleute des Löschbezirks Namborn verzeichneten im vergangenen Jahr 13 Einsätze: "Dabei mussten wir mehrmals zu dem mutwillig angezündeten Papiercontainer auf der Scheib ausrücken", berichtete Löschbezirksführer Heiko Gisch in der Jahreshauptversammlung. Nachbarschaftshilfe leistete man den Kollegen bei einem Brand in Heisterberg und mit mehreren Löschbezirken bei einem Dachstuhlbrand in Hirstein. "Insgesamt hatten wir 38 Dienste mit über 4000 Stunden zu bewältigen, bilanzierte Gisch. Hinzu komme ein erklecklicher Zeitaufwand für überörtliche Ausbildung und Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule. Mit Fabian Koster, Roland Bintriem, Kevin Naumann und Cindy Schumacher haben vier Angehörige den Grundlehrgang (Teil 1) erfolgreich abgeschlossen. Ein weiteres Katastrophenfahrzeug für den Kreis St. Wendel ist beim Löschbezirk Namborn stationiert. "In einigen Einsätzen hat sich das Fahrzeug bereits bewährt", so Gisch. Wie Heiko Gisch weiter ausführte, hat es im vergangenen Jahr drei Austritte gegeben, die zu einem anderen Löschbezirk gewechselt sind und der Feuerwehr der Gemeinde Namborn nicht erhalten bleiben. Neuzugänge gab es keine.Der Namborner Löschbezirk hat 32 aktive Wehrleute, 17 Mitglieder in der Jugendwehr und sechs in der Alterswehr. Mit den 21 Förderern macht das eine Gesamtzahl von 76. Kassierer Michael Ames wurde als Kassierer wiedergewählt. Namborns Bürgermeister Theo Staub dankte den Wehrleuten für das Geleistete und sagte: "Die Gemeinde bekennt sich trotz der angespannten Haushaltslage für eine gute Ausbildung der Wehr zum Schutze unserer Bürger". Namborns Gemeindewehrführer Joachim Fritz berichtete von insgesamt 63 Einsätzen, bei denen 518 Feuerwehrleute insgesamt 1454 Stunden leisteten. Auch der neue Kreisbrandinspekteur Dirk Schmidt und Namborns Ortsvorsteher Hugo Frei dankten den Ehrenamtlern. se

Auf einen Blick

Vorstand: Löschbezirksführer ist Heiko Gisch, Stellvertreter ist Florian Frei, Schriftführer: Johannes Müller, Kassenwart: Michael Ames, Gerätewart: Daniel Schweig. se