Tipps gegen Nacktschnecken Nacktschnecken – Plage oder Nutztiere für den Garten?

Schmelz · Nacktschnecken im Garten: Das ist ein tägliches Ärgernis. Was gegen die Schnecken-Misere hilft und warum die Tiere dennoch wichtig für unsere Natur sind.

Bei feuchter Witterung sind sie fast überall in Gärten unterwegs: die Nacktschnecken.

Bei feuchter Witterung sind sie fast überall in Gärten unterwegs: die Nacktschnecken.

Foto: picture-alliance/ ZB/Patrick Pleul

Gartenbesitzer kennen die Folgen, die hungrige Nacktschnecken nachts in den Beeten hinterlassen: Angefressene Salatköpfe, zerstörte Blumen und unübersehbare Schleimspuren rund um ihre Tatorte. Gerade bei den vorherrschenden feuchten Witterungsverhältnissen sind die Tiere besonders gierig. „In der Häufigkeit wie in diesem Jahr können Nacktschnecken große Schäden an vielen Kulturen anrichten“, sagt Roger Marti, Geschäftsführer des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland/ Rheinland-Pfalz mit Sitz in Schmelz.