Nachwuchsreiter sehr erfolgreich

Heiligenwald. Drei Tage lang herrschte Hochbetrieb auf der Trabrennbahn des Trabrenn- und Reitvereins Heiligenwald (TRH) zwischen Sachsenkreuz und Wemmetsweiler. Denn rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern und dem Saarland traten in den verschiedenen Leistungsklassen an

 Lokalmatadorin Tina Klein (l.) und die mehrmalige deutsche und saarländische Meisterin Melanie Kennke-Montag aus Ormesheim begeisterten mit ihren Auftritten. Foto: Purper

Lokalmatadorin Tina Klein (l.) und die mehrmalige deutsche und saarländische Meisterin Melanie Kennke-Montag aus Ormesheim begeisterten mit ihren Auftritten. Foto: Purper

Heiligenwald. Drei Tage lang herrschte Hochbetrieb auf der Trabrennbahn des Trabrenn- und Reitvereins Heiligenwald (TRH) zwischen Sachsenkreuz und Wemmetsweiler. Denn rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern und dem Saarland traten in den verschiedenen Leistungsklassen an. Zum sechsten Mal richtete der TRH ein Qualifikationsturnier für den deutschen Meisterschaften im Westernreiten aus, die vom 19. bis 24. August im nordhessischen Kassel über die Bühne gehen. Doch es war das erste Turnier in Heiligenwald, das nicht in der Halle des Reitsport-Zentrums, sondern im Freigelände ausgetragen wurde. Dem Ausrichter, so Vorsitzender Manfred Läpple, war die geforderte Hallenmiete zu teuer. "Und wir hatten Glück mit dem Wetter, denn drei Tage lang hatte Petrus ein Einsehen und verschonte die Westernreit-Gemeinde vor Gewitter und Regengüssen."Auch Melanie Kennke-Montag, die bereits viele nationale und Landesmeisterschaften gewonnen hatte und in Heiligenwald wieder einmal das Qualifikationsturnier gewann, war sehr zufrieden mit den Abläufen. "Uns Reiterinnen und Reitern gefällt es im Freigelände so wie so viel besser als in der Halle." Ebenfalls angetan war Turnierleiter Manfred Klein, der vor allem das erfolgreiche Abschneiden der saarländischen Teilnehmer hervor hob. "Sie lagen in vielen Leistungsklassen und Disziplinen mit vorn. Besonders im Nachwuchsbereich haben wir große Fortschritte gemacht." Er verwies auf die 14-jährige Carolin Franz vom TRH Heiligenwald, die mit Hoss Allroundchampion in der Jugendklasse wurde. Oder Ann-Kathrin Haupert, Schmelz, und ihr Pferd mit dem abenteuerlichen Namen Adams Santeba Jake sowie Vanessa Zarcone, beide Nalbach, die ausgezeichnet abgeschnitten hätten. Gute Ergebnisse lieferten ab Bettina Kulle, Rissenthal, mit Miss Sally Catalyst und Barbara Haaß, Illingen, die mit dem Wallach Blue Merlin BB und der Stute India am Start war. Dabei auch die aus Landsweiler-Reden stammende und jetzt für Hessen reitende Kathrin Maas und Miziprissypine.Lokalmatadorin Tina Klein und Vierbeiner Little Joe hatten sehr gute Auftritte. Die Heiligenwalderin ist geprüfte Trainerin und unterrichtet einige hoffnungsvolle Reitertalente. Die Saarländer waren, so der Präsident der 1. Europäischen Western-Reitunion Heinz Montag, der das Turnier fachkundig moderierte, mit 40 Reiter-Pferd-Paaren die größte Landesverband-Gruppe.