1. Saarland

Nachwuchsboxer zeigen ihr Können

Nachwuchsboxer zeigen ihr Können

Furpach. Es herrscht Hochspannung in der fast dunklen Hirschberghalle in Furpach. Nur der Boxring in der Mitte der Halle ist mit Scheinwerfern hell erleuchtet. Mehr als 200 Zuschauer fiebern am Samstagabend auf ihren Plätzen mit. Und aus den Ringecken kommen in regelmäßigen Abständen taktische Anweisungen der Trainer. Die Boxer liefern sich im Viereck einen spannenden Kampf

Furpach. Es herrscht Hochspannung in der fast dunklen Hirschberghalle in Furpach. Nur der Boxring in der Mitte der Halle ist mit Scheinwerfern hell erleuchtet. Mehr als 200 Zuschauer fiebern am Samstagabend auf ihren Plätzen mit. Und aus den Ringecken kommen in regelmäßigen Abständen taktische Anweisungen der Trainer. Die Boxer liefern sich im Viereck einen spannenden Kampf. In der rechten Ecke Dennis Mast vom Boxclub Phönix Neunkirchen und in der linken Aslan Cengewar vom Lokalrivalen Boxclub Neunkirchen. Mast konnte in den ersten beiden von drei Runden mit vielen Treffern punkten.In der letzten Runde setzt Cengewar dann alles auf eine Karte und sucht sein Heil in der Offensive. Doch Mast kontert. Wieder findet die Faust des 15-Jährigen sein Ziel, trifft Cengewar am Kopf - der Kampf scheint entschieden. Wenig später ertönt der Schlussgong und dann ist es offiziell. Einstimmiger Sieger nach Punkten ist Dennis Mast. "Das war mein erster offizieller Boxkampf überhaupt. Ich bin froh, dass es so gut gelaufen ist", sagt Mast, der erst vor einem Jahr mit dem Boxen angefangen hat. "Ich versuche, einfach so viele Kämpfe zu gewinnen, wie es geht", erklärt der Phönix-Boxer lächelnd.

Die SSV Wellesweiler war Gastgeber für das große Nachwuchspokal-Turnier für junge Boxer in der Hirschberghalle in Furpach. Eines der größten Boxturniere im Saarland, bei dem in diesem Jahr ausschließlich saarländische Boxer am Start waren. "In den umliegenden Bundesländern sind an diesem Wochenende fast überall Landesmeisterschaften. Somit hatten wir die Chance, ausschließlich einheimische Boxer für das Turnier zu gewinnen", sagt Karl Heinz Neu, der Vorsitzende der Box-Abteilung beim SSV Wellesweiler und gleichzeitig der Präsident der Saarländischen Boxunion.

"Insgesamt steht der saarländische Boxnachwuchs mit einigen guten Talenten auf einer soliden Basis", meint Neu, der mit einem 20-köpfigen Team des SSV Wellesweiler das Box-Turnier organisierte und durchführte. Lob gab es dafür reichlich. "Natürlich freue ich mich am meisten über meinen Sieg. Aber ich finde es gut, dass wir bei solchen Turnieren die Möglichkeit haben, uns mit Boxern aus anderen Vereinen zu messen", sagte Yannik Naumann vom BC Neunkirchen, der in der Klasse bis 55 Kilogramm triumphierte.

Den deutlichsten Sieg bei dem mehr als fünfstündigen Box-Event in Furpach feierte Boris Haas aus St. Ingbert in der Klasse bis 75 Kilogramm. Bereits in der zweiten Runde musste der Gegner des 30-Jährigen nach deutlichen Treffern mit blutender Nase aufgeben. "Ich boxe erst seit einem Jahr und versuche einfach, meine Kämpfe zu gewinnen. Mehr gibt es beim Boxen nicht zu tun", sagte Boris Haas nach seinem Sieg.

Auf einen Blick

Die Sieger des Box-Nachwuchsturniers der SSV Wellesweiler:

Bis 55 Kilogramm: Yannik Naumann (BC Neunkirchen). Bis 63 Kilo: Antonio Stein (BC Elversberg). Bis 66 Kilo: Yannik Gödicke (BC Neunkirchen). Junioren bis 63 Kilo: Felix Rätsch (BC Elversberg). Junioren bis 81 Kilo: Dennis Mast (BC Phönix Neunkirchen). Bis 75 Kilo: Boris Haas (BC St. Ingbert). Bis 73 Kilo: Robert Lorenz (BC St. Ingbert). Bis 81 Kilo: Patrick Gryzik (BC Neunkirchen). leh