Nachwuchs sichert Löschbezirke

Nachwuchs sichert Löschbezirke

Bei den Ehrungen der Püttlinger Feuerwehr gab es auch einen Rückblick auf die Einsätze des vergangenen Jahres. Insgesamt 125 Mal rückten Abteilungen der drei Wehrbezirke aus, auch zu tragischen Unglücksfällen.

Genau 125 Mal sind Püttlinger Feuerwehrleute im vergangen Jahr zu Einsätzen ausgerückt. 74 Mal war dabei die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen gefragt, 34 Mal die Kollegen aus Köllerbach und 17 Mal die aus Herchenbach. Zwölf Menschen haben sie dabei aus Notlagen befreit - und bei vier Menschen kam die Hilfe zu spät. Diese Zahlen nannte Püttlingens Wehrführer Wolfgang Peter am Dienstag beim Ehrungsabend verdienter Feuerwehrleute in Uhrmachers Haus in Köllerbach. Brandinspekteur Toni Bender lobte: "Bei Euren Einsätzen ist leider nicht immer alles glücklich ausgegangen, aber es hat sich gezeigt, dass die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen ihr Handwerk versteht."

Zurück aus dem Krankenstand meldete sich Bürgermeister Martin Speicher als Chef der Wehr: "Ich bin froh, wieder in diesem Kreis zu sein, ich wünsche vor allem viel Gesundheit, möget ihr immer unversehrt von euren Einsätzen zurückkehren." Unermüdlich lobt er das ehrenamtliche Engagement aller Hilfsorganisationen. Dank der Jugendfeuerwehren sieht Speicher die Püttlinger Wehren gut aufgestellt. Das Schließen oder Zusammenlegen von Löschbezirken - Püttlingen hat drei Löschbezirke - , wie in der Nachbarschaft schon notwendig (in Heusweiler ging die Zahl der Löschbezirke von zwölf auf zehn zurück), sei in Püttlingen kein Thema: "Mittelfristig mache ich mir da keine Sorgen."

Einsatz der Püttlinger Feuerwehr bei einem Wohnungsbrand in der Köllertalstraße am 4. Dezember 2013. Foto: Becker & Bredel. Foto: Becker & Bredel

Zum Thema:

Auf einen Blick Ehrungen: 20 Jahre: Michael Huppert, Mark Reck (Köllerbach), Thomas Baum (Püttlingen), Oliver Himbert (Herchenbach). 25 Jahre: Tobias Zenner (Püttlingen). 35 Jahre: Josef Bschor (Püttlingen). 40 Jahre: Jürgen Becker (Köllerbach), Martin Prediger. Zur Alterswehr: Jürgen Becker (Köllerbach), Michael Müller (Püttlingen). Ehrung Landesfeuerwehrverband, 40 Jahre: Jürgen Becker (Köllerbach), Martin Prediger (Püttlingen). 60 Jahre: Guido Strempel (Köllerbach). 70 Jahre: Josef Schug (Püttlingen). al

Mehr von Saarbrücker Zeitung