1. Saarland

Nachwuchs-Leichtathleten aus Limbach auf dem Sprung nach oben

Nachwuchs-Leichtathleten aus Limbach auf dem Sprung nach oben

Katharina Zott und Philipp Coen heißen die derzeit wohl größten Talente des Leichtathletikvereins aus Limbach. Beide sind auf dem Weg in die deutschen Spitze. Katharina im Hammerwurf und Philipp auf der Mitteldistanz.

Mit Katharina Zott und Philipp Coen wachsen derzeit zwei der größten saarländischen Leichtathletik-Talente beim TV Limbach heran. Zott ist 14 Jahre alt und Saarlandmeisterin im Hammerwurf. Mit ihrer aktuellen Bestweite von 49,75 Metern belegt sie in der deutschen Rangliste der Altersklasse (AK) W14 Rang zwei. Ihre Bestweite schaffte sie vor zwei Wochen beim Werferabend beim TV Limbach. Am 20. Juli hatte sie das drei Kilo schwere Wurfgerät beim Hammerwurftag in Sulzbach bereits auf 46,31 Meter katapultiert und damit den bisherigen Saar-Pfalz-Kreisrekord von Dominique Ferrang aus dem Jahr 2005 verbessert.

"Ab der neuen Saison arbeiten wir mit Bundestrainerin Regine Isele in Frankfurt zusammen. Dabei sind alle drei Monate Lehrgänge am Wochenende angedacht", erklärt der Limbacher Leichtathletik-Trainer Thomas Turon.

Im kommenden Jahr will Zott sowohl bei den deutschen Meisterschaften als auch bei den süddeutschen Meisterschaften überzeugen. 2015 will sie zur Jugend-Weltmeisterschaft ins kolumbianischen Santiago de Cali. "Sollte Katharina bei der Jugend-DM Erste oder Zweite werden, wird sie in den Nationalkader aufgenommen. Das ist ein realistisches Ziel", so Turon.

Katharina Zott besucht derzeit die Erweiterte Realschule Kirkel-Limbach und will hier ihre mittlere Reife erwerben. Danach strebt sie das Fachabitur oder das Abitur an und will Polizistin werden.

Sie besucht erst seit zwei Jahren das Hammerwurftraining. "Natürlich wäre es ein Traum, vielleicht irgendwann einmal bei den Olympischen Spielen teilnehmen zu dürfen, aber ich will alles Schritt für Schritt angehen", sagt Zott.

Das zweite Limbacher Talent, Philipp Coen, wird von Bernd Coen und Thomas Turon trainiert. Der 15-Jährige hat als Leistungsschwimmer und Landeskaderathlet des saarländischen Schwimmverbandes bereits mehrfach bei deutschen Meisterschaften überzeugt. In den vergangenen Monaten hat sich Coen nun auch in der Leichtathletik kontinuierlich verbessert. Der Quereinsteiger wurde in der Halle und unter freiem Himmel jeweils Saarlandmeister über die 800 Meter. Mit einer Zeit von 2:09,19 Minuten ist er auch aktueller Saar-Pfalz-Kreisrekordhalter.

Derzeit ist der 15-jährige Schüler des Neunkircher Gymnasiums am Krebsberg für ein Jahr zu einem Stipendium in den USA. "In den Staaten werde ich mich voll aufs Laufen konzentrieren. Vom Potenzial her ist bei mir sicher ein Platz unter den ersten Fünf bei den Junioren-Meisterschaften möglich", sagte Coen vor seiner Abreise in die USA.