1. Saarland

Nach der Ludwigskirche singt "Farbenblind" im Europaparlament

Nach der Ludwigskirche singt "Farbenblind" im Europaparlament

Saarbrücken. Das Ensemble "Farbenblind" ist auf Einladung des Landesverbands Saar des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bei der zentralen Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag in der Saarbrücker Ludwigskirche aufgetreten

Saarbrücken. Das Ensemble "Farbenblind" ist auf Einladung des Landesverbands Saar des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bei der zentralen Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag in der Saarbrücker Ludwigskirche aufgetreten. "Bei ,Alles haben' oder ,Frei wie der Wind' gab es Gänsehautfeeling", berichtete "Farbenblind"-Organisator Burkhard Jellonnek von der Landeszentrale für politische Bildung.Mit den neuen Songs "Alles haben", "Can you see the light" und "Frei wie der Wind" wurden die von Frank Nimsgern komponierten und einstudierten Songs erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert.

Morgen kommt eine neue Herausforderung auf das Anti-Rassismus-Projekt zu. "Farbenblind" wird auf Einladung des Europäischen Parlaments einen Auftritt im Parlament haben. Auf Einladung des Abgeordneten Jo Leinen (SPD) wird das junge Ensemble seine Songs quasi in der Mittagspause der Abgeordneten präsentieren. red