1. Saarland

Nabu ehrt seine engagierten Mitglieder

Nabu ehrt seine engagierten Mitglieder

Neunkirchen. Wenn sich die Kröten Jahr für Jahr auf Wanderschaft begeben, engagieren sich viele freiwillige Helfer, um den Tieren einen sicheren Weg zu bereiten. Einer von ihnen ist Helge Heydt, der gemeinsam mit der Nabu-Gruppe St. Ingbert bereits mehr als 3000 Amphibien sicher über die Straßen half

Neunkirchen. Wenn sich die Kröten Jahr für Jahr auf Wanderschaft begeben, engagieren sich viele freiwillige Helfer, um den Tieren einen sicheren Weg zu bereiten. Einer von ihnen ist Helge Heydt, der gemeinsam mit der Nabu-Gruppe St. Ingbert bereits mehr als 3000 Amphibien sicher über die Straßen half. Eine Leistung, für die Heydt am Freitag vom Nabu-Vorsitzenden Ulrich Heintz zum Froschkönig ernannt wurde (wir berichteten). Im Rahmen des Froschfestes, das zum neunten Mal im Neunkircher Zoo stattfand, werden alljährlich Nabu-Mitglieder geehrt, die sich in besonderer Weise engagiert haben. Lob für EhrenamtlerSo auch Christa Baus und Isolde Schneider, die vom Nabu zu Zaunköniginnen gekürt wurden. Seit Jahren kümmern sich die beiden um den Amphibienzaun in Lebach. "Ohne das ehrenamtliche Engagement dieser Menschen, das sich nicht bezahlen lässt, wären viele Frosch-, Kröten- und Molchpopulationen im Saarland längst ausgestorben", so der Nabu-Landesvorsitzende, der sich optimistisch im Hinblick auf die nach wie vor positive Entwicklung der Mitgliederzahlen zeigte. "Wir verzeichnen kontinuierlichen Zuwachs, so dass wir im kommenden Jahr wahrscheinlich 16 000 Mitglieder im Landesverband vermelden können", teilte Heintz mit. Die Nabu-Gruppe Neunkirchen begrüßte im August mit Karin Heidgen und ihrer Familie Mitglied Nummer 600.