1. Saarland

Mystische Plätze und Eseltouren

Mystische Plätze und Eseltouren

Rehlingen-Siersburg. Die Wanderungen der Gemeinde Rehlingen-Siersburg führen durch unterschiedliche Landschaftsformationen und vermitteln damit auch verschiedene geologische, naturkundliche und heimathistorische Erkenntnisse. Sie haben demnach auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade

Rehlingen-Siersburg. Die Wanderungen der Gemeinde Rehlingen-Siersburg führen durch unterschiedliche Landschaftsformationen und vermitteln damit auch verschiedene geologische, naturkundliche und heimathistorische Erkenntnisse. Sie haben demnach auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Ein jeweils ortskundiger Wanderführer begleitet geübte und sportlich aktive Wanderer, aber auch für die Familie mit Kindern gibt es angemessene Touren, das meldet die Stabstelle Tourismus/Kommunalmarketing der Gemeindeverwaltung Rehlingen-Siersburg, die die Touren mit Partnerorganisationen organisieren. Hier der zweite Auszug aus dem Programm:-Der Druidenpfad in Niedaltdorf verspricht eine geradezu mystische Begegnung mit Kelten und Römern. Er führt vorbei an keltischen Hügelgräbern, dem Naturphänomen der Mardellen, dem Galgenberg, alten Grenzsteinen und rekonstruierten Keltenhäusern. Der sechs Kilometer lange Pfad ist familiengeeignet, aber nicht in allen Passagen kinderwagentauglich. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Der Heimatkundler Gernot Karge bietet zwei Wanderungen an: an den Samstagen, 24. Mai, um 15 Uhr und 13. September, neun Uhr. Treffpunkt ist jeweils der Waldparkplatz am Heldberg am Ortsausgang von Niedaltdorf.-Historische Wanderung des Heimat- und Verkehrsvereines Siersburg: Den alten Rittersleuten auf der Spur, führt eine Wanderung am Freitag, 20. Juni, rund um die Siersburg über die Höhen des Gaubergs und Siersbergs. Der Ausflug ins Mittelalter beginnt um 17 Uhr auf dem Parkplatz Hautzenbuckel am Ende der Burgstraße in Siersburg. Burgherr Bernd Berretz, Oberhaupt der Freien Siersburger Ritterschaft, führt diese etwa zweistündige Wanderung an, die auch steilere Passagen beinhaltet.-Der Gau-Niedtalweg erschließt sich dem Naturfreund in einer geführten Wanderung am Donnerstag, 17. Juli, ab neun Uhr. Ausgangsort ist das Naturparkdorf Gerlfangen, Treffpunkt ist am Waldparkplatz am Ende des Lommerwegs. Die Tour führt durch einen schönen, gesunden Waldbestand ins Saartal nach Fremersdorf und von dort zum Orchideen-Dorf Eimersdorf. Rückkehr auf den Niedgau ist nach drei Stunden.-Eine Esel-Trekking-Tour mit den langohrigen Grautieren und Kutschen des Vereins für Waldpädagogik Maltiz gibt es für große und kleine Teilnehmer am Freitag, 4. Juli. Treffpunkt ist um zehn Uhr am Keltenhaus im Niedaltdorfer Wald. Weitere Infos dazu bei der Gemeindeverwaltung unter Telefon (06835) 5080. red