Mutmaßliche Sprengstoffdiebe sitzen in Haft

Trier : Mutmaßliche Sprengstoffdiebe sitzen in Haft

Nach einem Sprengstoffdiebstahl in einem Betrieb in der Region Trier sitzen drei Männer in Untersuchungshaft. Zwei von ihnen sollen an dem Einbruch Ende 2018 beteiligt gewesen sein, bei dem 50 Kilo Sprengstoff, Zündverstärker und sprengfähige Substanzen gestohlen wurden, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Trier am Freitag mitteilten.

Gegen den Dritten sei Haftbefehl wegen eines früheren Einbruchs in die Firma ergangen. Die Männer seien zwischen 19 bis 24 Jahre alt. Zudem sei ein vierter Verdächtiger in Konstanz festgenommen worden. Es handele sich um einen 21 Jahre alten Deutschen mit Wohnsitz in Luxemburg. Laut Staatsanwaltschaft gebe es keine Hinweise darauf, dass die Männer einen Anschlag planten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung