1. Saarland

Muss spät. am Sa, 26.4. drin sein, dankeVerein präsentiert die Heimat mit einer Tracht

Muss spät. am Sa, 26.4. drin sein, dankeVerein präsentiert die Heimat mit einer Tracht

Limbach-Dorf. Das jüngste Mitglied ist gerade zwei Jahre, das älteste über 90. Der Wander- und Trachtenverein "Geselligkeit" Limbach-Dorf blickt auf 55 Jahre zurück. Der Verein feiert vom 25. bis 27. April sein Jubiläum und dem Anlass entsprechend wurde ein großes Programm auf die Beine gestellt

Limbach-Dorf. Das jüngste Mitglied ist gerade zwei Jahre, das älteste über 90. Der Wander- und Trachtenverein "Geselligkeit" Limbach-Dorf blickt auf 55 Jahre zurück. Der Verein feiert vom 25. bis 27. April sein Jubiläum und dem Anlass entsprechend wurde ein großes Programm auf die Beine gestellt. Seit über einem Jahr laufen die Vorbereitungen, weiß der erste Vorsitzende Georg Conrad zu berichten. Ob es um die Gäste geht, das Parken, das Zelt, die Helfer, die Zugaufstellung, die Bewirtung, fast alle Fragen landen bei ihm. Da muss man schon gute Nerven haben, wenn alles bis zum Beginn der Schmelzer Woche, die der Wander- und Trachtenverein eröffnet, perfekt sein will. Aber der erste Vorsitzende macht einen ruhigen Eindruck, zumindest nach außen wirkt er gelassen. Immerhin reisen 120 Personen zu diesem Jubiläum aus dem Allgäu, vom Bodensee und aus der Schweiz an. Die anreisenden Gäste werden privat untergebracht. "Da sind über die Jahre Freundschaften entstanden", sagt Conrad. Außerdem hat der Verein schon Erfahrung. Vor fünf Jahren haben die Wander- und Trachtenmitglieder bereits die Schmelzer Woche eröffnet. Aber es ist nicht nur der Samstagabend, der organisiert sein will. Am Sonntag, 27. April, ist der Verein Ausrichter des 18. Landestrachtenfestes, an dem rund 30 Gruppen, das sind ungefähr 760 Personen, teilnehmen - inklusive der eigenen Leute, die mit zirka 40 Trachtenträgern mitgehen. Größter Wunsch von Georg Conrad für diesen Tag: "Dass das Wetter mitspielt." Und was hat es mit der Tracht auf sich? Im Jahre 1953, einige Jahre nach dem 2. Weltkrieg, wurde der Wander- und Trachtenverein "Geselligkeit" Limbach-Dorf gegründet. In diese Zeit fiel die Begeisterung der Jugend, Kontakte zu heimat- und brauchtumspflegenden Vereinen zu knüpfen und zu unterhalten. Internationale Begegnungen dieser Zeit regte die Jugend an, die Heimat nach außen hin durch ein Kleid der Heimat, also eine Tracht, zu präsentieren. Hier kam dem Verein die wechselvolle Geschichte der Herrschaft und Verwaltung des Heimatdorfes im Laufe der Zeit zu Gute. Limbach gehörte nämlich in wechselvoller Zeit mehrfach zur Herrschaft und Verwaltung von Blieskastel, und Blieskastel wiederum zu Rheinland-Pfalz und Bayern. Dies sollte auch in dem der Gemeinde verliehenen Wappen durch die fünf silbrigen Rosen von Blieskastel zum Ausdruck kommen. Da sich geschichtlich keine Tracht oder Kleid der Vorfahren des Ortes ergründen ließ, kam die Geschichte und der historische Kontakt zu Bayern durch die Freundschaft zum Trachten- und Heimatverein "D'Rothachtaler" aus Weiler im Allgäu zu Hilfe. Im Stil der bayrischen Tracht des Allgäuer Vereins, der auch die Patenschaft über den Limbacher Verein übernommen hat, sollte sich der Limbacher Verein künftig präsentieren. Dies war die Geburtsgeschichte der bayerischen Tracht des Vereins.

Auf einen BlickFreitag, 25. April, 20 Uhr: Festeröffnungsabend mit den Pfundskerlen aus Tirol. Eintritt fünf Euro.Samstag, 26. April, 19 Uhr: Eröffnung der Schmelzer Woche mit Fassanstich durch Bürgermeister Emanuel. 20.15 Uhr: Alpenländischer Heimat-, Folklore- und Trachtenabend mit Schuhplattler-, Jodler-, Tanz- und Alphornbläserdarbietungen der Gäste aus dem Allgäu und der Schweiz. Eintritt frei.Sonntag, 27. April, 8 Uhr: Wecken durch die Alphornbläser des Jodler- und Alphornbläserclubs "Seerose", Flüelen (Schweiz) und den Böllerschützen der Schützengilde Cloef (Orscholz). 9 Uhr: Trachten- und Jodlermesse im Festzelt, zelebriert von Pastor Foxius mitgestaltet vom Jodlerclub "Seerose" aus Flüelen (Schweiz) und dem Limbacher Kirchenchor. 14 Uhr: Fest- und Trachtenumzug mit etwa 30 Trachten-, Musik-, und Folkloregruppen aus dem In- und Ausland. 19.30 Uhr: Travestieshow mit den "Rainbow Sisters". ab