Musikmentoren-Ausbildung ist einmalig in der Kulturlandschaft

Musikmentoren-Ausbildung ist einmalig in der Kulturlandschaft

Ottweiler. Die Musikmentoren-Ausbildung der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung ist Preisträger im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb "365 Orte im Land der Ideen". Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren können sich an der Landesakademie Saar zu Musikmentoren ausbilden lassen

Ottweiler. Die Musikmentoren-Ausbildung der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung ist Preisträger im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb "365 Orte im Land der Ideen". Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren können sich an der Landesakademie Saar zu Musikmentoren ausbilden lassen. An sechs Wochenenden erhalten sie vielfältige Einblicke in die Musikpädagogik, die sie für die Leitung und Betreuung von Chor- und Instrumentalgruppen in Schule und Verein qualifizieren. Das Programm fördert auf diese Weise nicht nur individuelle Begabungen, sondern gibt jungen Menschen frühzeitig Gelegenheit, sich zu engagieren und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.Am Montag zeichnete Markus Gros von der Deutschen Bank in Saarbrücken die Musikmentoren-Ausbildung der Landesakademie Saar als "Ausgewählten Ort 2011" aus in Anwesenheit von Vertretern der Mitgliedsverbände und der Politik. Das Rahmenprogramm wurde von den Jugendlichen des letzten Ausbildungsgangs der Musikmentoren mit Big-Band-, Chor- und Tanzdarbietungen gestaltet, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Josef Thull, der Projektleiter der Landesakademie, nahm den Pokal stellvertretend für das Team der Musikmentoren-Ausbildung entgegen und kommentierte die Auszeichnung: "Wir sind sehr stolz, ein 'Ausgewählter Ort im Land der Ideen' zu sein." Josef Petry, der Vorsitzende, sagte ergänzend, dass dieses Projekt in der Kulturlandschaft einmalig sei. Damit ist das Weiterbildungsangebot einer von 365 Preisträgern, die jedes Jahr von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" gemeinsam mit der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämiert werden.

Aus 2600 eingereichten Bewerbungen überzeugte die Musikmentoren-Ausbildung der Landesakademie Saar die unabhängige Jury und repräsentiert mit ihrer zukunftsfähigen Idee Deutschland als das "Land der Ideen". "Preisträger im Wettbewerb '365 Orte im Land der Ideen' zu sein, ist ein Markenzeichen für Kreativität und Zukunftsfähigkeit. Mit großem Engagement und Leidenschaft machen die 'Ausgewählten Orte' Innovationskraft in Deutschland sichtbar und geben wichtige Impulse für heute und morgen", begründete Markus Gros das Engagement der Deutschen Bank. red