1. Saarland

Musikgemeinschaft gibt Premierenkonzert

Musikgemeinschaft gibt Premierenkonzert

Alsweiler. Die Musikvereine Marpingen und Alsweiler gehen neue Wege

Alsweiler. Die Musikvereine Marpingen und Alsweiler gehen neue Wege. "Auch wir mussten dem demographischen Wandel und dem Wunsch Rechnung tragen, mit weniger aktiven Musikern den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, um dem gesellschaftlichen und kulturellen Auftrag auch in Zukunft gerecht werden zu können", beschreibt der langjährige Marpinger Dirigent Edmund Hinsberger die Situation. "Es war ein Schritt der Vernunft und ein Schritt in eine Zukunft mit Kontinuität und Perspektive", sagt Franz-Rudolf Hofmann, einer der drei Spartenleiter des Musikvereins Harmonie Alsweiler. Trotz der Verschmelzung zu einer Musikgemeinschaft behalten die Vereine ihre Eigenständigkeit und ihre Identität.Die ersten Proben unter dem neuen Dirigenten Martin Hahmann haben gezeigt, dass eine Aufbruchsstimmung vorherrscht, die die Musiker beider Vereine motiviert und zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt. "Für mich war es wichtig hier eine Herausforderung vorzufinden, die nicht alltäglich ist und die ich sehr interessant finde. Wir haben hier zwei bodenständige Vereine mit einer Mischung aus jungen und älteren erfahrenen Musikern, die ein erfolgreiches, langfristiges Arbeiten ermöglichen", lobt Hahmann. Erste Bewährungsprobe für die Musikvereine ist das traditionelle Osterkonzert am Ostersonntag, 20 Uhr, im Pfarrheim Alsweiler. Melodien wie "Yellow Mountains" von Jacob de Haan und das Epos "Ferne Weite" von Rolf Rudin sind im Programm. Im zweiten Teil wird es dann etwas poppiger, mit Interpreten wie Santana oder Roger Cicero. red