Musikalisches Märchen auf die Bühne gebracht

Marpingen. 13 neue Songs und eine unterhaltsame, spirituelle Geschichte mit Tiefgang und Humor bilden das neue musikalische Märchen, das Jürgen Brill eigens für die achte Kulturwoche der Musikschule im Landkreis St. Wendel geschrieben und komponiert hat

 Viele Jugendliche wirken in dem musikalischen Märchen mit. Foto: ver

Viele Jugendliche wirken in dem musikalischen Märchen mit. Foto: ver

Marpingen. 13 neue Songs und eine unterhaltsame, spirituelle Geschichte mit Tiefgang und Humor bilden das neue musikalische Märchen, das Jürgen Brill eigens für die achte Kulturwoche der Musikschule im Landkreis St. Wendel geschrieben und komponiert hat. In der Geschichte geht es um einen mächtigen Zauberer, der sich daran macht, in einem weit entfernten Winkel des Universums eine neue Welt zu erschaffen.Es musizieren, singen und lesen mit viel Elan und Humor die Kinder der MiniBigBand und die Jugendlichen von TeenieTus, beides Projekte der Musikschule in Marpingen.

Die Musik ist stilistisch vielfältig und reicht von der einfachen Popballade über rockige Klänge bis hin zum Jazzsong.

Die Jazztanzgruppe des Kneippvereins St. Wendel sorgt unter der Leitung und Choreografie von Barbara Sauerwald für die tänzerische Umsetzung des Stückes.

Neben dem musikalischen Märchen wird an diesem Abend, an diesem Samstag, 26. November, ab 17.30 Uhr, in der Aula der Gesamtschule Marpingen auch Jürgen Brills neue CD "Das Licht des Meisters" präsentiert. Auf der CD wird die Rolle des Meisters von keinem geringeren als dem großen Zaubermeister Martin Mathias gesprochen, der auch bei der Präsentation in der Aula der Gesamtschule Marpingen die Rolle des Meisters liest. Es ist schon die fünfte CD, die Jürgen Brill mit seiner MiniBigBand und nun auch mit TeenieTus gemacht hat. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für beide Projekte wird gebeten. red