1. Saarland

Musikalischer Zauber von Jürgen Brill

Musikalischer Zauber von Jürgen Brill

St. Wendel. "Das Licht des Meisters" heißt das neue musikalische Märchen von Jürgen Brill aus Marpingen. Am kommenden Samstag, 17. September, 20 Uhr, ist es in der Aula des Gymnasiums Wendalinum zu sehen. Der Eintritt ist frei. Zum Inhalt: Es war einmal ein wirklich großer und mächtiger Zauberer, der von allen, die ihn kannten "Der Meister" genannt wurde

St. Wendel. "Das Licht des Meisters" heißt das neue musikalische Märchen von Jürgen Brill aus Marpingen. Am kommenden Samstag, 17. September, 20 Uhr, ist es in der Aula des Gymnasiums Wendalinum zu sehen. Der Eintritt ist frei.Zum Inhalt: Es war einmal ein wirklich großer und mächtiger Zauberer, der von allen, die ihn kannten "Der Meister" genannt wurde. Er lebte in einem weit entfernten Winkel des Universums und arbeitete Tag und Nacht daran, neue Welten zu erschaffen. Eines Tages war es wieder einmal soweit, dass er ein ganzes Planetensystem für alle Arten von Lebewesen sozusagen auf dem Papier fertig hatte. In diesem Teil des Universums war zu diesem Zeitpunkt einfach überall nichts als das Nichts. Wahrscheinlich stand in seinem Lageplan: "Quadrant Alpha, zu vermieten." Keine Luft, kein Raum, keine Sonne, Monde und Sterne.

Nur in einer winzig kleinen, nennen wir es einmal Schachtel im Kreativregal des Meisters waren viele kleine Lichtstrahlen. Er brauchte sie ab und zu, um sich in seiner Materien-Garage umzusehen, denn er plante ein wirklich ganz großes Vorhaben, die Erschaffung einer neuen Welt.

13 neue Songs und eine unterhaltsame, spirituelle Geschichte mit Tiefgang und Humor bilden das neue musikalische Märchen, das Jürgen Brill eigens geschrieben und komponiert hat. Es musizieren, singen und lesen die Kinder der Mini-Big-Band und die Jugendlichen von Teenie-Tus, beides Projekte der Musikschule in Marpingen. Die Musik ist stilistisch vielfältig und reicht von der einfachen Popballade über rockige Klänge bis hin zum Jazzsong. Die Jazztanzgruppe des Kneipp-Vereins St. Wendel sorgt unter der Leitung und Choreografie von Barbara Sauerwald für die tänzerische Umsetzung des Stückes.

Nach monatelangen Probearbeiten und zahllosen Stunden im Tonstudio von Leico-Music in Uchtelfangen ist nun auch die CD "Das Licht des Meisters" fertig und wird an diesem Abend vorgestellt. Ein kleines Bonbon: Auf der CD wird die Rolle des Meisters von keinem geringeren als dem großen Zaubermeister Martin Mathias gesprochen. Bei der Präsentation im Gymnasium Wendalinum übernimmt die Rolle der Meister des Wendalinums, Schulleiter Heribert Ohlmann. Dies ist schon die fünfte CD, die Jürgen Brill mit seiner Mini-Big-Band und nun auch mit Teenie-Tus gemacht hat.

Eintritt frei, um eine großzügige Spende für beide Projekte wird gebeten. red