1. Saarland

Musikalischer Abenteurer, Pianist und Weltenbummler

Musikalischer Abenteurer, Pianist und Weltenbummler

St. Wendel. Am kommenden Dienstag, 22. September, um 19 Uhr wird Daniel Laumans (Klavier und Moderation) ein Klavier-Recital "Kleine Reise um die große Welt der Musik" spielen. Das Konzert findet im Bildungs- und Kulturzentrum "impuls" der Stiftung Hospital in der Hospitalkapelle, Hospitalstraße 35 statt. Der Eintritt ist frei

St. Wendel. Am kommenden Dienstag, 22. September, um 19 Uhr wird Daniel Laumans (Klavier und Moderation) ein Klavier-Recital "Kleine Reise um die große Welt der Musik" spielen. Das Konzert findet im Bildungs- und Kulturzentrum "impuls" der Stiftung Hospital in der Hospitalkapelle, Hospitalstraße 35 statt. Der Eintritt ist frei. Auf dem Programm stehen unter anderem Fugen aus Johann Sebastian Bachs "Kunst der Fuge", dem "L'inferno di Vivaldi" von Antonio Vivaldi und einer Auswahl aus dem Impromptus Opus 90 von Franz Schubert. Weiterhin spielt Laumans Werke des St. Wendeler Komponisten Philipp Jakob Riotte. Letzterer gehörte in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts zu den meist gespielten Komponisten. Diese Aufzählung ist ohne Gewähr, denn, falls Daniel Laumans bis zum Termin noch etwas Spannendes, Neues oder sogar Sensatíonelles entdecken sollte, wird er dies dem Publikum nicht vorenthalten wollen. Daniel Laumans, Jahrgang 1972, aus Treis-Karden an der Mosel, ist neben seiner Profession als Pianist musikalischer Abenteurer, Weltenbummler und Musikhistoriker. Während eines mehrjährigen Studienaufenthaltes in der Karibik lernte Daniel Laumans Werke des amerikanischen Komponisten Louis Moreau Gottschalk (1829-1869) kennen und lieben. So bringt er einige romantische karibische Klavierstücke zu Gehör. Bereits mehrfach bereiste er Spanien. Dort entdeckte er den bisher völlig unbekannten Mozart-Zeitgenossen Gaspar Smit kennen. Auch aus dessen Werk wird er eine Sonata spielen. So schlägt er einen Bogen bis hin zu kleineren Stücken, so genannten Carnatic Valses, die er bei seiner letzten Reise nach Indien entdeckt hat, und die von uralter orientalischer Kultur zeugen. Die Fantasie Laumans entzündete sich bei seinen Reisen durch viele Länder insbesondere Europas aber auch darüber hinaus am dortigen Kulturgut "Musik". Der Musikhistoriker Laumans hat auf Grund seiner langjährigen Forschungen während seines Konzertes Interessantes zu erzählen. Dabei kommen nicht nur Musikliebhaber sondern auch interessierte Laien auf ihre Kosten, weil es ein besonderes Anliegen des Künstlers ist, allen Menschen den Zugang zu klassischer Musik zu erschließen. red