Musikalische Bescherung

Musikalische Bescherung

St. Wendel. Schon zum 14. Mal lädt Bogarts-Wirt Fredy Reh zum Weihnachts-Musikmarathon in die St. Wendeler Musikkneipe am Dom ein. Am Sonntag, 26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag), sorgen ab 18 Uhr zwei erstklassige saarländische Formationen für die rechte musikalische Bescherung. Beginnen wird "Jemand". Aber nicht irgendjemand, sondern ein junges St

St. Wendel. Schon zum 14. Mal lädt Bogarts-Wirt Fredy Reh zum Weihnachts-Musikmarathon in die St. Wendeler Musikkneipe am Dom ein. Am Sonntag, 26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag), sorgen ab 18 Uhr zwei erstklassige saarländische Formationen für die rechte musikalische Bescherung.Beginnen wird "Jemand". Aber nicht irgendjemand, sondern ein junges St. Wendeler Duo, bestehend aus Jennifer Luther (auch Mitglied bei Pink Floyd Project) und Manuel Schulz (vormals bei tewned). Jennifer und Manuel wurde das Musikvirus in die Wiege gelegt; ihre Väter Karl-Heinz Luther und Norbert Schulz bildeten jahrelang das Gesangsduo der erfolgreichen Bands "Sunlight" und "Epstein". Jemand hat sich auf mehrstimmigen Gesang spezialisiert, begleitet von Akustikgitarre und - bei ausgewählten Stücken - von Querflöte. Jenny und Manuel haben allerlei Coversongs im Gepäck, die sie mal mit Groove, mal mit viel Herz, aber immer mit viel Spaß an harmonischem Sound interpretieren. Im Repertoire sind viele Klassiker und aktuelle Stücke, etwa Songs von Alanis Morissette, Phil Collins, Beatles, Pink oder The Who.

Jürgen Rath, Gulli Spiller und Roman Grzyb (von links) sind J.R. & The Screamers.

Im zweiten Part spielen J.R. & the Screamers große Hits aus 30 Jahren Musikgeschichte. Frontmänner der Band sind zwei "Aushängeschilder" der saarländischen Musikszene: Jürgen "Gulli" Spiller und Jürgen Rath. Zusammen mit dem exzellenten Schlagzeuger Roman Grzyb aus Frankreich präsentieren sie Blues, Rock & Soul - handgemacht, voller Power und Leidenschaft. Primär werden Golden Oldies gecovert. Im Repertoire hat man etwa "Still got the Blues" von Gary Moore, "I put a spell on you" oder "Have you ever seen the rain" von Creedence Clearwater Revival" und etliche deutsche Songs von Marius Müller-Westernhagen wie das unvergessene "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz". red