1. Saarland

Musik für Ohr und Herz

Musik für Ohr und Herz

Heiligenwald. Siegfried Fietz versteht es, Musik zu machen, die nicht nur ins Ohr geht, sondern auch direkt ins Herz seiner Zuhörer. Das bewies der christliche Liedermacher am Sonntag in Heiligenwald. Mit seinen Liedern, inzwischen sind es über 4000, macht er den Menschen Mut zum Glauben und zum Leben

Heiligenwald. Siegfried Fietz versteht es, Musik zu machen, die nicht nur ins Ohr geht, sondern auch direkt ins Herz seiner Zuhörer. Das bewies der christliche Liedermacher am Sonntag in Heiligenwald. Mit seinen Liedern, inzwischen sind es über 4000, macht er den Menschen Mut zum Glauben und zum Leben. Und mit dieser Botschaft war er genau vom richtigen Verein eingeladen worden, nämlich von den Frauen der katholischen Frauengemeinschaft Heiligenwald.Gemeinsam mit Gerhard Barth, der Fietz schon seit 25 Jahren auf der Bühne begleitet, sorgte der mit seiner warmen Stimme für eine wohlige Atmosphäre vorm voll besetzten Bürgerhaus. Spontan hat Fietz einen neuen Song geschrieben, der von der Arbeit der katholischen Frauen in Deutschland erzählt: "Leidenschaftlich glauben, leidenschaftlich leben" wird demnächst ein fester Bestandteil in dem unerschöpflich scheinenden Repertoire des Künstlers sein. Und dabei werde er, wie er sagte, immer an die Gastfreundschaft in Heiligenwald denken. "Er tut den Menschen einfach gut", hatte die Vorsitzende der katholischen Frauen Christiane Knapp Fietz bei der Begrüßung zu seinem bereits sechsten Konzert in Heiligenwald vorgestellt.

Seit vielen Jahren prägt Siegfried Fietz die konfessionelle Szene mit seiner Musik. Besonders spannend in Heiligenwald und überhaupt zum ersten Mal bei einem Fietz-Konzert war die Interpretation seiner Bilder und Collagen, die Fietz auf der Bühne präsentierte. Zu den Bildern gab es die passenden Lieder.