1. Saarland

"Musica ist die beste Labsal"

"Musica ist die beste Labsal"

Saarbrücken. Unter dem Motto "Singt dem Herrn ein neues Lied" stand der Empfang der evangelischen Kirchen im Rheinland und in der Pfalz für die Verantwortlichen in Regierung, Politik und Gesellschaft im Saarland

Saarbrücken. Unter dem Motto "Singt dem Herrn ein neues Lied" stand der Empfang der evangelischen Kirchen im Rheinland und in der Pfalz für die Verantwortlichen in Regierung, Politik und Gesellschaft im Saarland. In der Musik könnten Menschen ihre Gedanken und ihre Gefühle, auch die religiösen, umfassender ausdrücken als allein in Worten und Gesten, sagte der rheinische Präses Nikolaus Schneider am Dienstagabend in der Saarbrücker Johanneskirche. Das neue Lied Gottes schenke Kraft, Hoffnung, Glauben und Zuversicht, sagte Schneider, der auch Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland ist.Musik verleihe dem Evangelium eine "tragende Stimme", ergänzte der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad in seinem Vortrag zum Thema "Reformation und Musik". Neben der Bibel sei das Gesangbuch in der Reformation zur wichtigsten Quelle der Gemeinden geworden. Luther habe in der Überzeugung "Musica ist die beste Labsal" Psalmen umgedichtet und vertont, altkirchliche Hymnen ins Deutsche übersetzt, biblische Erzähllieder geschrieben und geistliche Kinderlieder verfasst. Die Reformation sei ihrem innersten Wesen nach eine Singbewegung gewesen, sagte der Theologe.

Die Pflege der Kirchenmusik gehöre "zum unverwechselbaren Profil des Protestantismus". Vom Jahr der Kirchenmusik erwartet Schad, dass die Musik in den Kirchen öffentlich wertgeschätzt wird. Das breite Spektrum der Kirchenmusik mache deutlich, dass Kirchen auch Raum für das Überraschende und Improvisierte in der Kultur böten.epd