Mundart Karin Klee: Scheene Gruß vom Rieslingmensch

Mundart : Scheene Gruß vom Rieslingmensch

Karin Klee geht es gewaltig gegen den Strich, was so alles neben den Straßen abgelegt wird.

Et naue Joähr leit voär uus wie e sauwerer Labbe o waart droff, datt ääner ze Botze aafängt. Eijentlich vill ze schad, foär versaut ze gä. Dat kemmert e Drecksack kä Stratz. Wer arch emfindlich es, sollt wei hei net weirerleäse o leijwer gleich ebbes Offbauenderes offschlee – de Doodesanzeije etwa. Zou der Altlaschde vo voärisch Joähr se nämlich mem Silveschderknalle naue Kracher dabeikomm. Eich schwätze vom Rieslingmensch. Der es so ebbes wie dä Neandertaler orrer de Cro-Magnon-Mensch, nur ewe leirer noch net ausgestorv. Ä hennerlesst sei Spure iwwerall do, wo ä mem Audo hi ka: e Hecke neäwe Stroße o Parkplätz, aach ald deijf em Wald.

Eich kenne de Rieslingmensch net richtisch, eijentlich gar net, sen awwer ganz dicht aan‘em dra. Sei Fengerabdreck o sei DNA fend mä a wahnsinnig ville leere Nullsiwwener-Weißweinpulle (seit Summer e Bio-Qualität), a Wodka-Flachmänner on a Mischmixsuddeldose. Et es, als wär der Kerl emmer em Suff off Achse, wohmeschlich en seim SUV. Orrer seim Bus. Soball‘ä de Ort verlesst, geft alles, wat fort soll, iwwerm Fahre rausgefeijert. On et bleivt net beim Saufabfall. Gießkanne, Fritöse, Bijelstatione, Greijnschnitt met o ohne Skulpture, e Sack zwoo normaler Hausmüll, ausgemoschderde Schrankwänn, Gardeposchde samt Fundament o Reife, dat es sei Zeich, dat se sei Zeiche.

Zeiche vo wat eijentlich? Dat bei ihm ebbes net stemmt on er e ganz arm Wutz es? En deäne Zeiche ka mä leäse wie en Bouch o Glasku-el. Do steht, datt sich der Rieslingmensch 2019 zesammereisse sollt, weil et eng gefd. Eng foär sei Gesondhäät, sei Führerschein o foär ihne. Eich ha nämlich beim Offsammele von deäm ganze Scheiß agefang, mä Notize ze mache. Mei Mann sät, aagefang ze ermittele. Tja, frijäme Müll offräffe o hääm schlääfe allään wejen‘em Umweltschutz, die Zeite se vorbei. Dat han‘ich aach der Männer o Fraue vo Ordnungsamt o Bauhof geroot, die ball jere Daach ausrecke misse.

Noo so ville Schrecklichkääte, die gudd Nachricht: Eich bleiwe dra am Rieslingmensch o ha‘ne irjendwann am Weckel. Da muss‘ä met mir met off Abfall-Tour, ohne Hännche o ohne Karre, da dürf‘ä sei „Gabe“ sälwer esammele. Iwwrijens se vill Leit, wo mich aus Audofenschdre bei meim Ensatz erblecke, ganz gerijät. So gerijät, datt se de Kopp schiddelle. Eich schiddelle ne da aach. Jo, Rieslingmensch, scheene Gruß retour.

Karin Klee lebt in Wadern. Mehr unter http://karinklee.saar.de/

Mehr von Saarbrücker Zeitung