1. Saarland

Multimediale Kunst soll Politik erlebbar machen

Multimediale Kunst soll Politik erlebbar machen

Saarlouis. Schüler, die Teilnehmer eines politischen Kreativworkshops waren, werden ihre Vorstellung ("Performance") am Donnerstag, 26. Januar, am Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium (MPG) in zwei Aufführungen Mitschülern und einem interessierten Publikum präsentieren

Saarlouis. Schüler, die Teilnehmer eines politischen Kreativworkshops waren, werden ihre Vorstellung ("Performance") am Donnerstag, 26. Januar, am Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium (MPG) in zwei Aufführungen Mitschülern und einem interessierten Publikum präsentieren.In einer fast einstündigen Performance präsentieren saarländische Schülerinnen und Schüler des MPG, des TGBBZ Saarbrücken und der ERS St. Ingbert/Rohrbach die Ergebnisse eines viertägigen politisch-ästhetischen Workshops, den die Künstlergruppe "Die Redner" im September an der Hochschule für Musik Saar mit den Jugendlichen durchgeführt hatte.

"Die Redner" sind eine saarländische Künstlergruppe. Ihr Projekt: "Das Projekt versteht sich als Wahrnehmungsschule. Jugendliche und junge Erwachsene werden im Rahmen von Workshops für einen ästhetischen und sinnlichen Umgang mit der Thematik sensibilisiert."

Die Gruppe spricht von "Kunst der Demokratie - Politik, Medien und Musik". Ihre Arbeit will Neugier wecken, neue Sichtweisen ermöglichen und Diskussionen anstoßen.

In Publikumsgesprächen, insbesondere nach Schülervorstellungen in Deutschland, Luxemburg und Frankreich stellten die "Redner" fest, dass gerade der multimediale Charakter ihrer Performances die nicht immer leicht zugänglichen politischen Inhalte intensiver erfahrbar und besser verständlich macht.

"Die zeitgenössische Kunstform der Performance mit ihren vielfältigen Darbietungselementen, sei es Musik, Video, Tanz oder gesprochener Text, bietet jedem Zuschauer die Möglichkeit eines individuellen Zugangs zur Thematik. Durch das positive Feedback des Publikums bestärkt entwickelten die Redner ihr Bildungskonzept, das die kritische Auseinandersetzung mit unserer Welt und unserer Gesellschaft anregen und fördern soll."

"Kunst der Demokratie - Politik, Medien und Musik" wird gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, den Minister für Bundesangelegenheiten, Kultur und Chef der Staatskanzlei des Saarlandes und Saartoto. red

Erste Performance am MPG: 10.30 Uhr bis etwa 11.30 Uhr; die zweite kurz vor zwölf Uhr.