1. Saarland

Moskitos wollen 20. Heimsieg in Serie

Moskitos wollen 20. Heimsieg in Serie

Marpingen. Am 22. Oktober 2011 ist es zum letzten Mal passiert: Mit 27:28 gegen die HSG Wittlich verloren die Handballerinnen des Oberligisten DJK Marpingen letztmals ein Heimspiel. Was folgte, waren saisonübergreifend 19 Siege auf heimischem Parkett in Folge. Der 20. Erfolg soll nun an diesem Samstag um 20 Uhr perfekt gemacht werden, und Gegner ist ausgerechnet wieder Wittlich

Marpingen. Am 22. Oktober 2011 ist es zum letzten Mal passiert: Mit 27:28 gegen die HSG Wittlich verloren die Handballerinnen des Oberligisten DJK Marpingen letztmals ein Heimspiel. Was folgte, waren saisonübergreifend 19 Siege auf heimischem Parkett in Folge. Der 20. Erfolg soll nun an diesem Samstag um 20 Uhr perfekt gemacht werden, und Gegner ist ausgerechnet wieder Wittlich. Die HSG hat, anders als in der Vorrunde, ihren kompletten Kader wieder beisammen und ist bislang mit 13:1-Punkten als einziges Team der Rückrunde noch ungeschlagen. "Die haben einen Lauf", sagt Wegmann. Doch sein Team geht nach dem beeindruckenden 28:23-Sieg in Mainz mit gestärktem Selbstbewusstsein in die Partie. "Wir müssen wie vergangene Woche in Mainz eine gute Leistung in der Abwehr bringen", fordert Wegmann. Mit Torjägerin Tanja Nykytenko und Marisa Lang gelte es, zwei gefährliche Distanzschützinnen zu kontrollieren. "Wir haben aus dem Hinspiel noch etwas gutzumachen", hat der Trainer die 26:28-Niederlage gegen eine damals personell schwach bestückte HSG nicht vergessen. Co-Trainer Tobias Frei, der seinen beruflich verhinderten Chef unter der Woche vertrat, hat den Fokus auf sichere Torabschlüsse und auf das Spiel in der Kleingruppe gelegt.Die HSG liegt auf Platz sechs mit 25:13 Punkten nur zwei Minuszähler hinter den Moskitos und rechnet sich noch Titelchancen aus. Pech für die DJK: Für die Partie fällt A-Jugendspielerin Marie Kiefer krankheitsbedingt aus. Aushelfen wird Rückraumspielerin Natalie Raber, die vorher noch in der zweiten Mannschaft gegen Dudweiler/Fischbach (Samstag 18 Uhr) spielt.

Schlusslicht FSG Oberthal-Hirstein empfängt an diesem Samstag um 18 Uhr in der Bliestalhalle Titelkandidat TV Bassenhein, der hinter Marpingen punktgleich (25:11) Dritter ist. frf