1. Saarland

Moskitos sprechen sich aus

Moskitos sprechen sich aus

Marpingen. Nach zwei Heimspiel-Niederlagen in Folge - 24:30 gegen Idstein und 26:27 gegen Dudenhofen- haben sich die Handballerinnen des Regionalligisten DJK Marpingen unter der Woche zusammengesetzt. "Innerhalb der Mannschaft hatten sich in den vergangenen Wochen wohl ein paar Kleinigkeiten angestaut, was im Verlauf einer Saison immer wieder mal passieren kann

Marpingen. Nach zwei Heimspiel-Niederlagen in Folge - 24:30 gegen Idstein und 26:27 gegen Dudenhofen- haben sich die Handballerinnen des Regionalligisten DJK Marpingen unter der Woche zusammengesetzt. "Innerhalb der Mannschaft hatten sich in den vergangenen Wochen wohl ein paar Kleinigkeiten angestaut, was im Verlauf einer Saison immer wieder mal passieren kann. Die Mannschaft hat sich jetzt ausgesprochen - und nun geht es weiter", erklärt DJK-Trainer Christoph Luck. Der Marpinger Trainer ist optimistisch, dass seine Mannschaft, die Rang sieben belegt, an diesem Wochenende einen Sieg holt: "Ganz klar, wir wollen zwei Punkte mitbringen." Und zwar aus Mainz, wo die Moskitos, wie die Marpingerinnen genannt werden, am diesem Samstag um 18 Uhr beim FSV antreten. "Auswärts tun wir uns momentan ein bisschen leichter als zu Hause, daher hoffe ich, dass wir dort befreit aufspielen", erklärt Christoph Luck. Er glaubt, dass seine Spielerinnen sich vor heimischem Publikum zu stark unter Druck setzen: "Einige haben eine unglaublich hohe Erwartungshaltung an sich selbst." Was dann teilweise kontraproduktiv sei. Beim Spiel gegen den Tabellenzehnten Mainz kann Christoph Luck aus dem Vollen schöpfen. Angeschlagen mit Rücken-Problemen ist nur Katharina Leib. Rückraum-Spielerin Britta Buchholz ist hingegen wieder an Bord und wird zu Kurz-Einsätzen kommen. tog