1. Saarland

Moscheegemeinde lädt ganz Völklingen ein zur Minarett-Einweihung

Moscheegemeinde lädt ganz Völklingen ein zur Minarett-Einweihung

Wehrden. Die muslimische Gemeinde in Wehrden will am kommenden Freitag, 17. Februar, ab 13.30 Uhr ihre umgestaltete Selimiye-Moschee an der Schaffhauser Straße mit einem großen Fest einweihen. Damit soll gefeiert werden, dass die Arbeiten an dem etwa acht Meter hohen Minarett und den beiden Kuppeln, die neu auf dem Dach des Gebäudes errichtet wurden, nunmehr abgeschlossen sind

Wehrden. Die muslimische Gemeinde in Wehrden will am kommenden Freitag, 17. Februar, ab 13.30 Uhr ihre umgestaltete Selimiye-Moschee an der Schaffhauser Straße mit einem großen Fest einweihen. Damit soll gefeiert werden, dass die Arbeiten an dem etwa acht Meter hohen Minarett und den beiden Kuppeln, die neu auf dem Dach des Gebäudes errichtet wurden, nunmehr abgeschlossen sind. Das teilte Ünal Subasi, der Vorsitzende des Moschee-Vereins, gestern im SZ-Gespräch mit. "Jeder ist herzlich eingeladen", sagte Subasi, alle Völklinger seien als Gäste willkommen. Für Speisen und Getränke sei reichlich gesorgt. Wenn es das Wetter gestatte, solle das Fest draußen stattfinden, an der zur Saar gelegenen Seite des Gebäudes; andernfalls werde drinnen gefeiert. Nach drinnen sind die Gäste am Nachmittag ohnehin eingeladen: Um 16 Uhr ist eine Führung durch die Moschee geplant. Das Gerüst an der Rückseite der Moschee werde dann hoffentlich abgebaut sein, fügte Subasi hinzu. Benötigt werde es schon jetzt nicht mehr: Auch die Beleuchtung, die den neuen Dachschmuck ab Einbruch der Dämmerung hervorhebt, sei fertig installiert und in Betrieb.Die muslimische Gemeinde in Wehrden gehört der Ditib an, einer mit eng dem türkischen Religionsministerium verflochtenen Organisation. Ihre Moschee ist die erste im Saarland, die ein Minarett erhalten hat. dd

Foto: Becker & Bredel