1. Saarland

Mosberg-Richweiler hat jetzt einen Kummerkasten

Mosberg-Richweiler hat jetzt einen Kummerkasten

Wd-mosri / Neues aus Mosberg-Richweiler (bis 17.4.)

Mosberg-Richweiler. Der Nohfelder Ortsteil hat seit Mitte April einen Kummerkasten. Er befindet sich hinter den Wertstoffcontainern und kann von den Bürgern — mit oder ohne Namensnennung — mit Sorgen, Wünschen und Anregungen gefüttert werden. Einwohner, die sich über ihr Dorf informieren möchten, können dies ab sofort zu den Öffnungszeiten des Sportheimes tun. Dort liegt im Nebenraum jetzt ein Informationsordner aus. Änderungen oder Ergänzungen können den Ortsratsmitgliedern mitgeteilt werden.Die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks teilt mit, dass das nächste Treffen für Mittwoch, 18. April, 18.30 Uhr, vorgesehen ist. Die Freizeithütte am Sportplatz wird von Oliver Klein und seinem Stellvertreter Sascha Luther verwaltet, die auch die Termine für die Benutzung vergeben.

Bei mehreren Gräbern auf dem Mosberg-Richweiler Friedhof, die vor 1987 belegt worden sind, läuft die Ruhefrist ab. Der letzte Termin, diese Grabstätten einzuebnen, ist Samstag, der 16. Juni. Nutzungsberechtigte, die diese Arbeit nicht selbst vornehmen können, werden an den Bauhof verwiesen. Die anfallende Gebühr beträgt 150 Euro. gtr