1. Saarland

Monumental-Heroen entern die Bühne

Monumental-Heroen entern die Bühne

St. Wendel. Am Sonntag, 5. Mai, 17 Uhr, erobern große und kleine Filmhelden die Bühne des Saalbaus in St. Wendel

St. Wendel. Am Sonntag, 5. Mai, 17 Uhr, erobern große und kleine Filmhelden die Bühne des Saalbaus in St. Wendel. Unter der Leitung und Moderation von Andreas Wolf erzählen das Saarländische Staatsorchester (SSO) und der Solist Stefan Röttig von Monumental-Heroen wie Gladiator und Ben Hur, sorgen mit dem Vagabundenkönig Robin Hood für Gerechtigkeit in den englischen Wäldern und stechen mit keinem Geringeren als Rotschopf Wickie - dem cleversten Wikingerjungen aller Zeiten - in turbulente Gewässer.

Reizvolle Spielstätten

Das SSO wirkt nicht nur in den Musiktheater-, Ballett und Musicalproduktionen des Saarländischen Staatstheaters (SST) mit. In jeder Spielzeit stehen daneben acht Sinfoniekonzerte, neun Kammerkonzerte sowie mehrere Sonderkonzerte - wie dieses Filmmusik-Konzert - auf dem Programm, die nicht nur im Staatstheater selbst, sondern häufig auch in reizvollen Spielstätten in und um Saarbrücken stattfinden. Andreas Wolf, der das Filmmusik-Konzert leitet und moderiert, ist erster Kapellmeister des SSO. Er trat 1992 ein Dirigier-, Klavier- und Gesangsstudium an der Musikhochschule München an.

Nach dem Abschluss der Meisterklasse Dirigieren waren das Schillertheater NRW in Wuppertal, die Städtischen Bühnen Münster und des Staatstheater Kassel erste berufliche Stationen. Von 2006 bis 2009 war Andreas Wolf zweiter Kapellmeister an der Staatsoper Hannover, seit 2009/2010 ist er erster Kapellmeister am SST. Der Bariton Stefan Röttig betrieb private Gesangsstudien bei Annelies Schlosshauer, George-Emile Crasnaru und Brigitta Seidler-Winkler. Er nahm an Meisterkursen bei Cornelius C. Reid, Claudia Eder, Romeo Alavi Kia und Alberto Zedda teil. Engagements führten ihn an die Kammeroper Wien, zum Festival Mozart in Schönbrunn, zum Schleswig-Holstein-Musikfestival, an die Staatsoper Stuttgart, die Oper Köln und die Hamburgische Staatsoper. Röttig war sowohl Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes Saarland als auch Finalist des internationalen Wagnerstimmen-Gesangswettbewerbs 2000 in Saarbrücken und Preisträger des internationalen Robert-Stolz-Wettbewerbs in Hamburg. Am Saarländischen Staatstheater ist Stefan Röttig seit der Spielzeit 2003/2004 als lyrischer Bariton engagiert. red

Tickets gibt es für 18, ermäßigt zwölf Euro, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre fünf Euro im Vorverkauf bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, in St. Wendel sind dies: Klein Buch + Papier, Wochenspiegel und Tante Guerilla Shop.

ticket-regional.de

sankt-wendel.de