1. Saarland

Momente zur Besinnung schaffen

Momente zur Besinnung schaffen

Wolfersweiler. Das erste Jahr gemeinsam Weihnachten verbringen. Darauf freuen sich die erst seit kurzem verheirateten Stefan und Isabelle Lauer aus der Römerstraße 22 in Wolfersweiler. Sie denken aber nicht nur an sich. Beide haben sich in der Adventszeit allerhand Mitmenschliches vorgenommen, um sich auf das Fest einzustimmen

Wolfersweiler. Das erste Jahr gemeinsam Weihnachten verbringen. Darauf freuen sich die erst seit kurzem verheirateten Stefan und Isabelle Lauer aus der Römerstraße 22 in Wolfersweiler. Sie denken aber nicht nur an sich. Beide haben sich in der Adventszeit allerhand Mitmenschliches vorgenommen, um sich auf das Fest einzustimmen. "Wir sind im Dezember beruflich sehr eingespannt", berichtet der 30-Jährige. An jedem Mittwoch im Advent gestalten sie ein meditatives Abendlob unter dem Thema "Eine Stunde für mich - eine Stunde für Gott" in der Pfarrkirche. Die Nacht vor dem Heiligen Abend bildet einen besonderen Höhepunkt bei Stefan und Isabelle Lauer. Von 20 Uhr bis nach Mitternacht wird die Krippenlandschaft in der Kirche gestaltet. Jedes Jahr helfen Freunde und Bekannte mit. Aber keineswegs unter Stress. "Wir bauen die Krippe in aller Ruhe auf. Bei Meditationsmusik, Plätzchen und Glühwein wird dann die Vorfreude genossen", erzählt Stefan Lauer, der jeden Zuschauer oder Helfer gerne willkommen heißt. In diesem Jahr ist für Isabelle Lauer das Fest anders als im vergangenen Jahr: "Ich habe einen anderen Blick auf Weihnachten bekommen." Die 24-jährige ist zurzeit mit einem praktischen Semester in der Lebenshilfe St. Wendel beschäftigt und hat vor allem aus der vergangenen Woche viele Eindrücke der Jugendlichen mitgenommen, die sie betreut. "Bei Weihnachten geht es eben nicht um Geschenke. Es geht um den eigentlichen Inhalt des Festes", gibt die junge Frau zu bedenken. Für viele ältere Menschen und Jugendliche in der Lebenshilfe wäre es ein Geschenk, zu Hause bei der Familie zu sein. Und doch bleibt dies oft nur ihr größter Wunsch." Trotz der vielfältigen Arbeit für die Mitmenschen finden die Lauers noch Zeit für sich selbst. "Abends entspannen wir uns deshalb auf der Couch", verrät sie. Dabei wird auf das Fernsehgerät oft ganz bewusst verzichtet. Stattdessen kommen auch mal Freunde zum gemütlichen Plausch oder zu einem Spielabend zu den Lauers. mat