Möbellager in der alten Schule

Püttlingen. Im Januar wurde in Köllerbach, in der Sprenger Straße, von der Sozialen Initiative Püttlingen (SIP) und der Erwerbslosenselbsthilfe (ESH) der Soziale Kaufladen "WIR" eröffnet. Neben gebrauchten Haushalts-Artikeln, Elektrogeräten, Spielzeug und Kinderbekleidung werden dort auch Möbel angeboten

Püttlingen. Im Januar wurde in Köllerbach, in der Sprenger Straße, von der Sozialen Initiative Püttlingen (SIP) und der Erwerbslosenselbsthilfe (ESH) der Soziale Kaufladen "WIR" eröffnet. Neben gebrauchten Haushalts-Artikeln, Elektrogeräten, Spielzeug und Kinderbekleidung werden dort auch Möbel angeboten. Dabei tat sich ein Problem auf: Wegen der großen Spendenfreudigkeit der Bevölkerung einerseits und der beschränkten Größe von "WIR" war es nicht möglich, alle Möbel dort auszustellen. Nun haben Mitarbeiter der ESH ein spezielles Möbellager in den Räumen der früheren Engelfanger Schule eingerichtet. Dort befand sich bekanntermaßen die Musikschule Püttlingen, die aber mittlerweile auf die Ritterstraße umgezogen ist. Seither steht das Gebäude, das sich im Besitz der Stadt Püttlingen befindet, leer. Verwaltung und Stadtrat sind damit beschäftigt, für das alte Schulgebäude (beziehungsweise das Gelände) eine neue Verwendungsmöglichkeit zu finden - die Saarbrücker Zeitung hat darüber berichtet. Einen schlüssigen Plan gibt es noch nicht, so dass sich die Stadt, in Übereinstimmung mit SIP und ESH, entschlossen hat, aus der Not eine Tugend zu machen und hier ein Möbellager einzurichten. Schön übersichtlich ist es geworden - das war kürzlich beim "Tag der offenen Tür" unübersehbar. Der Grund dafür ist einfach: "Es steht uns hier genügend Platz zur Verfügung, alle Möbel übersichtlich und ansprechend zu präsentieren", sagte Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher, der auch Vorsitzender der SIP ist.So funktioniert das Möbellager: Im sozialen Kaufladen in der Sprenger Straße 29, der von Montag bis Freitag jeweils von acht bis 17 Uhr geöffnet ist, können Interessierte sich über Bilder an einer Pinnwand über das aktuelle Möbelangebot informieren; ein Möbel-Katalog ist in Bearbeitung. Darüber hinaus kann dort auch ein Besichtigungstermin vereinbart werden. Zweimal im Monat, jeweils am zweiten und vierten Samstag von zehn bis 13 Uhr, stehen im Möbellager ehrenamtliche Helfer der SIP zur Beratung zur Verfügung. Wer dem Sozialen Kaufladen Hausrat, Spielzeug, Kinderbekleidung oder Möbel als Spende zur Verfügung stellen möchte, kann diese vor Ort abgeben beziehungsweise diese, nach vorheriger Besichtigung, abholen lassen.Weitere Informationen zum Möbellager unter Tel. (0 68 06)3 09 99 49.