1. Saarland

Moderne Technik erschließt alte Burg

Moderne Technik erschließt alte Burg

So einiges hat der Förderverein der Burg Bucherbach dieses Jahr auf die Beine gestellt. Und im kommenden Jahr soll es unter anderem neue Infotafeln geben, zudem per Smartphone vor Ort abrufbare Informationen.

Rückblick und Ausblick, so könnte man die Mitgliederversammlung des Fördervereins Burg Bucherbach in der Brasserie im Trimmtreff überschreiben. 85 Mitglieder hat der Verein inzwischen. Vorsitzender ist Kunibert Jost.

So einiges hat sich im zu Ende gehenden Jahr getan: 20 Sandstein-Findlinge wurden an bestimmten Punkten um die Anlage platziert, zur Sicherheit und zum Schutz vor ungebetenen motorisierten Gästen. Die Steine waren kostenlos von der Firma Bahnlog Kirkel angeliefert und durch den Bauhof der Stadt Püttlingen aufgestellt worden.

Auch das Bauphasen-Gutachten des "Burgenforschers" Dr. Joachim Zeune ist weiter vorangekommen, derzeit wird es von den Vereinsmitgliedern Professor Joachim Conrad, Pfarrer und Kirchenhistoriker, und Michael Müller, Stadtarchivar und Heimatkundler (Heimatkundlicher Verein), ausgewertet. Die neuen Erkenntnisse sollen dann in die Informationen zur Geschichte der Burg einfließen.

Der kleinen Bühne im Burghof wurden rechts und links Aufgänge aus Edelholz spendiert, und eine weitere Linde konnte rechtzeitig zur Weihnachtszeit beleuchtet werden. Das Weinfest war in diesem Jahr ein "Teilerfolg", da es an einem der beiden Tage ohne Unterlass geregnet hatte. Finanziert von der Stadt Püttlingen, wurde der Treppenaufgang zum Südturm erneuert, von der IG gab's dazu einen Zuschuss von 650 Euro.

Für das kommende Jahr und auch noch für diesen Dezember hat man sich allerlei vorgenommen: Sieben neue und anlagengerechte Abfallbehälter sollen in und an der Burg installiert werden. Angefertigt werden die Abfallbehälter von der Erwerbslosenselbsthilfe Püttlingen (ESH). Beim Weihnachtsmarkt in der Burg am kommenden Wochenende sollen sie schon aufgestellt sein.

Für die Besucher wird es im kommenden Jahr Info-Tafeln zur Geschichte der Burg geben. Zudem ist für die mittelalterliche Burg etwas ganz Modernes geplant: Besitzer eines Smartphones können dann eine gesprochene Erklärung zur Burg abrufen, auch eine eigens auf Kinder abgestimmte Erklärung ist dabei vorgesehen. Das Besondere daran: In einem Schulprojekt werden sich Schüler der Grundschule Köllerbach an der Erarbeitung der kindgerechten Führung beteiligen. Auch der Internetauftritt des Fördervereins wird kontinuierlich verbessert.

Zudem will man sich im Förderverein überlegen, wie die touristische Vermarktung der Anlage verbessert werden kann, etwa durch Trauungen vor der malerischen Kulisse oder durch Feste. Auch um neue Mitglieder und Sponsoren wird geworben. Auch der Termin für das nächste Weinfest, diesmal erweitert um einen Stand des Fördervereins Jugend der Sportfreunde Köllerbach, steht schon fest: Gefeiert wird an der Burg Bucherbach am Freitag und Samstag, 25. und 26. Juli.

Zum Thema:

Auf einen BlickVorstandswahlen standen auch auf der Tagesordnung, hier der neue und vorwiegend auch alte Vorstand: 1. Vorsitzender Kunibert Jost, 2. Vorsitzender Patrick Röther, Schatzmeisterin Andrea Himbert, Schriftführer Dominik Becker, Beisitzer: Tanja Friedrich, Gert Müller und Henning Stüdemann. Kassenprüfer: Rene Schmitt und Harald Baldauf. Gewürdigt wurde auch das Engagement der Mitglieder Inge und Rene Schmidt, die, so Kunibert Jost, "durch ihren unermüdlichen Einsatz, Gewinnung von Sponsoren und das Erarbeiten der Protokolle bei unseren Sitzungen hervorragend zuarbeiten". red