Mobbing kann die Gesundheit beeinträchtigen

Mobbing kann die Gesundheit beeinträchtigen

Homburg. Was unter Mobbing genau zu verstehen ist und wo die Grenzen zu "normalen" Konflikten verlaufen, darum geht es am Mittwoch, 4. Mai, um 19.30 Uhr beim Mentoring-Projekt des Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises. Zu Gast ist dabei die Diplom-Betriebswirtin Karin Morbe

Homburg. Was unter Mobbing genau zu verstehen ist und wo die Grenzen zu "normalen" Konflikten verlaufen, darum geht es am Mittwoch, 4. Mai, um 19.30 Uhr beim Mentoring-Projekt des Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises. Zu Gast ist dabei die Diplom-Betriebswirtin Karin Morbe. Mobbing am Arbeitsplatz ist nicht zu verwechseln mit den alltäglichen Konflikten, die jeder aus dem Berufsleben kennt. Vielmehr geht es um systematische Feindseligkeiten am Arbeitsplatz, die Betroffene lähmen, sie bis in die Freizeit verfolgen und auch die Gesundheit beinträchtigen können. Angst, Mutlosigkeit und Wut sind die Folgen von Mobbing, schreiben die Veranstalter weiter. Neben den Ursachen und Auslösern werden auch mögliche Verläufe von Mobbing-Prozessen dargestellt. Darüber hinaus zeigt die Referentin Möglichkeiten der Prävention und hilfreiche Handlungsstrategien gegen Mobbing auf. redDer Vortrag findet im Café Frauenzimmer, Scheffelplatz 1in Homburg, statt. Infos unter Tel. (0 68 41) 104 71 38.

Mehr von Saarbrücker Zeitung