1. Saarland

Mittelaltermarkt bringt 22 800-Euro-Spende für Kinderhospiz ein

Mittelaltermarkt bringt 22 800-Euro-Spende für Kinderhospiz ein

Illingen. Am Sonntag gab es beim zweiten Illinger Mittelaltermarkt (die SZ berichtete bereits) einen letzten Aufmarsch der Burgbelagerer, die bei strahlendem Sonnenschein ihre Lager bezogen und am Sonntag einige Regenschauergüsse über sich ergehen lassen mussten. Alle hatten nicht nur gefeiert, gebadet und gezubert, bis die Haut schrumpelig war

Illingen. Am Sonntag gab es beim zweiten Illinger Mittelaltermarkt (die SZ berichtete bereits) einen letzten Aufmarsch der Burgbelagerer, die bei strahlendem Sonnenschein ihre Lager bezogen und am Sonntag einige Regenschauergüsse über sich ergehen lassen mussten. Alle hatten nicht nur gefeiert, gebadet und gezubert, bis die Haut schrumpelig war. Sie haben auch einige Cents oder Taler da gelassen, die den Organisatoren Dirk Boudier und Benjamin Kiehn ein "berauschendes Ergebnis" einbrachten.Beim großen Aufmarsch überreichte das Barbarenlager die Taler, die beim Stockbrotbraten eingenommen wurden. Auch Streicheltaler landeten in der großen Holzkiste, die Kalibo (Kai Borchers) öffnete. In der Kiste waren auch die Spenden der Handwerker, Mundschenke und Schweinsbräter, die keine Standgebühr entrichten mussten. Die Feuershowgruppe brachte zusätzlich noch stolze 310 Euro mit, die sie am Samstag bei einer Veranstaltung in Köllerbach beim Hut-rumgehen-lassen einsammelten.

Im verschlossenen Umschlag hatte die Kassenchefin Isabelle Kiehn die bis dato eingenommene Spendensumme mitgebracht und dann die Summe ganz groß auf ein Blatt Papier geschrieben: Über 22 800 Euro Spendengeld für den Kinderhospiz Saar sind das vorläufige Endergebnis. "Huld, Huld, Jubel" schallte es über die Burgwiesen, die Besucher applaudierten gerührt und freuten sich über dieses tolle Ergebnis. Beinahe zu Tränen gerührt würdigte Benjamin Kiehn das Engagement aller am Markt Beteiligten. bd