1. Saarland

Mitleid mitjeder Amphibie

Mitleid mitjeder Amphibie

Mitleid mitjeder AmphibieZum Thema Bahnlog, SZ vom 11. Mai:Sie berichten über das Neueste der Firma Bahnlog und ihren Anstrengungen, dem Optimierungskonzept gerecht zu werden

Mitleid mit

jeder Amphibie

Zum Thema Bahnlog, SZ vom 11. Mai:

Sie berichten über das Neueste der Firma Bahnlog und ihren Anstrengungen, dem Optimierungskonzept gerecht zu werden. Auch bestens organisiert zeigt sich die Firma natürlich auf dem selbst gemachten Foto: keine Staubwolken, keine Schreddermaschinen, keine belastenden Holzschwellen, keine Schottergebirge - alles prima, wird uns so unterschwellig unter die Nase gerieben.

Und man höre und staune: Der so um die "Umwelt" besorgte Herr Fries hat sogar einen Tümpel für Amphibien anlegen lassen. Einen Tümpel von ein paar Quadratmetern Fläche als Wiedergutmachung für mehrere tausend Quadratmeter vernichtete und verseuchte Flächen eines einst gut funktionierenden Ökosystems? Wo waren 2005 seine Besorgnisse für eine intakte Tier- und Pflanzenwelt, als er für seine Firma Bahnlog in weite Teile der Pflegezone des Biosphärenreservates Bliesgau eingegriffen hat?

Die 100-prozentige Wiederherstellung dieses ehemaligen Biotops wäre einer voll des Lobes gehaltenen Berichterstattung gerecht geworden. So aber muss man schon jetzt Mitleid haben mit jeder Amphibie, die sich - wenn überhaupt - in kontaminierte Tümpel wagt.

Waltraud Grub, Homburg