1. Saarland

Mit Zuschuss-Programm schon 19 Neubürger in Großrosseln

Mit Zuschuss-Programm schon 19 Neubürger in Großrosseln

Großrosseln. Zum wiederholten Male konnten Großrosseler Neubürger am vergangenen Montag im Rathaus einen Scheck in Empfang nehmen. Mit 5000 Euro unterstützt die Gemeinde eine junge vierköpfige Familie, die in St. Nikolaus ein Grundstück gekauft und neu gebaut hat. Das Geld stammt aus dem Familienförderprogramm, das der Gemeinderat im Mai 2007 einstimmig auf den Weg gebracht hat

Großrosseln. Zum wiederholten Male konnten Großrosseler Neubürger am vergangenen Montag im Rathaus einen Scheck in Empfang nehmen. Mit 5000 Euro unterstützt die Gemeinde eine junge vierköpfige Familie, die in St. Nikolaus ein Grundstück gekauft und neu gebaut hat. Das Geld stammt aus dem Familienförderprogramm, das der Gemeinderat im Mai 2007 einstimmig auf den Weg gebracht hat. Seit Beginn des Jahres gibt es Zuschüsse für den Erwerb von Baugründstücken und Altbauten beziehungsweise Wohnungen. Das Programm richtet sich an Familien und Lebensgemeinschaften, die noch kein Wohneigentum in der Gemeinde besitzen. Für jedes minderjährige oder noch in der Ausbildung stehende Kind gibt es eine Förderung von 2500 Euro, die Höhe pro Familie ist auf maximal 10000 Euro begrenzt. "Wir haben bisher mit dem Programm den Zuzug von 19 Neubürgern gefördert", erklärte Großrosselns Bürgermeister Peter Duchene gestern Vormittag auf telefonische Anfrage. Mit der Initiative soll der Einwohnerschwund gebremst und die Zahl der Leerstände verringert werden. In den vergangenen Jahren schrumpfte die Bevölkerung der Warndtgemeinde von rund 11000 auf heute unter 9000 Menschen. Aus dem Fördertopf wurden auch zehn Bürger unterstützt, die bereits in Großrosseln wohnen und sich innerhalb der Gemeinde ein Haus gekauft oder gebaut haben. Verwaltungschef Duchene sieht in der Entwicklung "einen Schritt in die richtige Richtung". Deshalb seien für das Programm auch im kommenden Haushalt erneut Mittel in Höhe von 50000 Euro vorgesehen. tan