1. Saarland

Mit "verjüngter Garde" in den Gemeinderat

Mit "verjüngter Garde" in den Gemeinderat

Quierschied. Die Quierschieder FDP will wieder in den Gemeinderat. Und das mit "einer verjüngten Garde", wie Pressesprecher Hans Norbert Schneider sagt. "Es müssen endlich die Weichen gestellt werden für eine wirkungsvolle, zukunftsgerichtete Entwicklung unserer Gemeinde", betont Patrick Saar

Quierschied. Die Quierschieder FDP will wieder in den Gemeinderat. Und das mit "einer verjüngten Garde", wie Pressesprecher Hans Norbert Schneider sagt. "Es müssen endlich die Weichen gestellt werden für eine wirkungsvolle, zukunftsgerichtete Entwicklung unserer Gemeinde", betont Patrick Saar. Der 29-jährige Diplomkaufmann für Versicherungswesen ist Spitzenkandidat der FDP für die Kommunalwahl am 7. Juni. "Wir hoffen auf zwei oder drei Sitze im neuen Quierschieder Gemeinderat", sagt Schneider. Er geht davon aus, dass die einseitige Verteilung der 33 Sitze auf nur zwei Parteien endgültig der Vergangenheit angehören wird. "Nur gemeinsam können die politisch Verantwortlichen in Quierschied die Gemeinde wieder voranbringen", ist Hans Norbert Schneider überzeugt. Der 67-Jährige gilt als Ur-Quierschieder. Er war dabei, als die FDP in der Legislaturperiode 1979 bis 1984 zum letzten Mal dem Gemeinderat angehörte. Nach Ansicht von Patrick Saar ist es für die Entwicklung von Quierschied sehr wichtig, Gewerbeflächen zu erschließen und neue Betriebe anzusiedeln. Saar: "Die Schaffung neuer Arbeitsplätze ist unser erstes Ziel." Nur dadurch könne die Finanzkraft der Kommune gestärkt werden. Durch die Umstrukturierung des Bergbaus mit der Schließung der Gruben in Camphausen und Göttelborn sei die Gemeinde in eine finanziell ausweglose Situation geraten, sagt Saar. Er betont: "Vom 48-Millionen-Euro-Schuldenberg kommt die Gemeinde ohne Hilfe von Land und Bund nicht mehr runter." Quierschied müsse seine Lage als Wohnort im Grünen vor den Toren der Landeshauptstadt besser vermarkten, fordert Saar. Die gute Infrastruktur mit Kindergärten, Schulen und schönen Sportstätten sowie das rege Vereinsleben müssten gepflegt und ausgebaut werden. Wünschenswert sei die Schaffung eines Altenpflegestützpunktes in der Gemeinde. Und: Die Neugestaltung der Quierschieder Ortsmitte müsse zügig umgesetzt werden. Mit folgender Mannschaft tritt die FDP für den Gemeinderat an: Patrick Saar, Roman Lösch, Hans Norbert Schneider, Norbert Schäfer, Elsbeth Weicherding und Martina Siegwart-Köhl. ll