Mit Verbindung zur Heimat

Mit Verbindung zur Heimat

Zwölf farbenfrohe Motive haben sie gefunden für ihren Jahreskalender zum Thema Märchen: Das Werk der Künstlerinnen des Malkreises der evangelischen Kirchengemeinde Schwarzenacker/Schwarzenbach/Wörschweiler wird morgen vorgestellt.

Mit dem neuen Jahreskalender stellen die Mitglieder des Malkreises der evangelischen Kirchengemeinde Schwarzenacker/Schwarzenbach/Wörschweiler wieder einmal ihr künstlerisches Talent unter Beweis. Der Kalender 2014 wird im Rahmen eines von Pfarrerin Sigrun Welke-Holtmann gestalteten Gottesdienstes in der Christuskirche morgen, 19 Uhr, der Öffentlichkeit präsentiert. Darüber hinaus sind auch Arbeiten von Kindern aus der protestantischen Kindertagesstätte zu sehen. In diesem Jahr habe man sich bei der Gestaltung des allseits beliebten Kalenders für das Thema "Märchen" entschieden, erzählte Erika Nesselberger, seit Gründung des Malkreises deren Sprecherin.

Das gelungene und farbenprächtige Werk enthält zwölf wunderbare Motive aus bekannten Märchen. Als Beispiele sind Die Gänsemagd, Hänsel und Gretel, Hans im Glück, Alice im Wunderland, Der Froschkönig, Die Schöne und das Biest, Das Mädchen mit den Schwefelhölzern oder Rapunzel zu nennen. Eines haben fast alle Märchenmotive gemeinsam, sie haben einen regionalen Bezug, eine Verbindung zur Heimat. So tauchen der Gutenbrunnen beim Hans im Glück auf, der Gollenstein bei Alice im Wunderland sowie der stumpfe Gipfel bei dem Märchen von den Sterntalern. Die Herausgabe eines Jahreskalenders stellt die Künstlerinnen jedes Mal vor eine neue Herausforderung und spornt sie immer wieder zu neuen Leistungen an.

Man kann erkennen, wie viel Spaß es den Frauen macht, in geselliger Runde zu malen und sich gegenseitig Anregungen und Tipps zu geben. Neben den bereits stattgefundenen Ausstellungen bedeutet die Herstellung des Jahreskalenders für den Malkreis seit Jahren der künstlerische Höhepunkt.

Aufgrund des gestiegenen Interesses in den letzten Jahren beträgt die Auflage dieses Mal 200 Exemplare (Vorjahr: 180), welche zum Preis zum zehn Euro zu erwerben sind. "Viele Menschen aus Wörschweiler, Schwarzenbach und Schwarzenacker, aber auch darüber hinaus haben sich in den vergangenen Wochen bereits nach dem neuen Jahreskalender erkundigt und Exemplare vorbestellt", freute sich Erika Nesselberger im Gespräch mit unserer Zeitung über die große Resonanz in der Bevölkerung: "Viele kaufen den Kalender, um ihn zu ihren auswärts wohnenden Kindern, Enkelkindern oder sonstigen Verwandten zu schicken". Sie überrasche jedes Jahr ihre Kinder, die in Kopenhagen und Oslo leben, berichtete die aus Finnland stammende und heute in Schwarzenbach wohnende Outi Pätzold, welche seit 44 Jahren im Saarland lebt. Folgende Frauen sind mit einem Bild im neuen Jahreskalender 2014 vertreten und haben sich einem Märchenthema gewidmet: Veronika Schlamp, Erna Kasputtis, Jutta Depold, Erika Nesselberger, Helga Müller , Outi Pätzold, Walburga Degenhardt, Regine Spies, Monika Schindler und Annick Guth.

Zum Thema:

Auf einen Blick Der Malkreis der evangelischen Kirchengemeinde Schwarzenacker/Schwarzenbach/Wörschweiler besteht seit 2003. Die Mitglieder treffen sich jeden Dienstag, jeweils ab 20 Uhr, im Alten Bürgermeisteramt zum Malen. Der neue Jahreskalender 2014 wird im Rahmen eines Gottesdienstes morgen, 20. November, 19 Uhr, in der Christuskirche vorgestellt und zum Verkauf angeboten. Der Kalender ist in einer Auflage von 200 Exemplaren erschienen und kostet zehn Euro. Bestellungen nimmt ab sofort Erika Nesselberger unter Telefon (0 68 48) 73 00 34 entgegen. re