1. Saarland

Mit Papa auf Abenteuersuche auf dem Brittener Zeltplatz

Mit Papa auf Abenteuersuche auf dem Brittener Zeltplatz

Britten. Der Förderverein für Kinder in Losheim e.V. veranstaltete auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles und von vielen Kindern und Jugendlichen schon heiß ersehntes Papa-Pur-Zeltlager

Britten. Der Förderverein für Kinder in Losheim e.V. veranstaltete auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles und von vielen Kindern und Jugendlichen schon heiß ersehntes Papa-Pur-Zeltlager. Mal den Papa für sich ganz alleine haben, bei Lagerfeuer und Zeltromantik im Wald spielen, eine Wanderung im Stockdunkeln erleben: Das macht den Reiz dieses Zeltlagers seit Jahren aus, und so war es auch in diesem Jahr wieder.Zeit zum Toben und SpielenDas Zeltlager fand in Britten auf dem Zeltplatz der Pfadfinder statt, und der Platz bot beste Voraussetzungen mit seinem schönen Holzhaus, dem abenteuerlichen Bunker, einem Beachvolleyballfeld und dem nahen Wald, in dem die Kinder herrlich toben, sich verstecken und im Gehölz eine Hütte bauen konnten. Traditionell gab es am ersten Tag wieder Regen, so dass am Freitag ein Besuch im Merziger Bad allen Kindern und Erwachsenen gut tat. Der Samstag war verschiedenen Aktionen vorbehalten, wobei am Morgen Anonymus den fast 50 Teilnehmern viele Geschichten von den Brittener Wegekreuzen zu erzählen wusste und den Kindern das Grab der "Duudisch Fraa" zeigte und erklärte. Volles ProgrammAm Mittag hatte Edgar Schoepf mit seiner Tochter Leonie eine tolle Dorf- und Lager-Rallye vorbereitet, die allen viel Spaß machte und einiges abverlangte. Am Abend dann gab es nach dem Stockbrot-Braten überm großen Feuer die obligatorische Nachtwanderung. Wie in den Jahren zuvor wurden an allen Tagen überm großen Feuer die Essen zubereitet. Dies machten auch dieses Jahr wieder wie schon seit Jahren zuverlässig und schmackhaft Heiner Schneider und Michael Thielen - tatkräftig von allen Vätern unterstützt. red