1. Saarland

Mit neuen Hoheiten ins närrische Treiben in Schwemlingen

Mit neuen Hoheiten ins närrische Treiben in Schwemlingen

In der Saargauhalle in Schwemlingen startete der KV „Mir gen os net“ am Freitag in die neue Session. Inmitten von bunten Girlanden und Luftballons eröffnete Elferratspräsident Thorsten Tesarsch die lang ersehnte fünfte Jahreszeit mit Vereinsmitgliedern, Garden und Prinzenpaaren.

Sein Dank ging zunächst an das scheidende Prinzenpaar, Prinz Julien I. und Prinzessin Angela I. "Ihr habt Eure Sache bravourös gemeistert", lobte der Präsident. Das Kinderprinzenpaar dankte in einem kurzen Rückblick auf ihre Regentschaft allen, die sie tatkräftig unterstützt haben. So wurde beispielweise eiligst ein Thron für den Besseringer Umzug gebaut, da der Prinz sich den Fuß ausgerechnet in der närrischen Hochzeit gebrochen hatte. "Wenn wir erwachsen sind, kommen wir auf jeden Fall als großes Prinzenpaar wieder. Wir hatten unvergessliche Stunden und wünschen dem neuen Prinzenpaar viel Spaß. ", mit diesen Worten verabschiedeten sich die beiden Hoheiten.

Nach einer Schunkelrunde stellte sich das neue Prinzenpaar erstmals vor: Prinz Julian I. (Greveldinger) und Prinzessin Luisa I. (Ollinger). Für Luisa geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Schon lange wollte sie als Prinzessin im närrischen Treiben dabei sein. Ihr Prinz Julian ist ein "alter Hase" in Sachen Karneval. Er sitzt seit drei Jahren im Kinderelferrat, von dem er sich für die Session hat beurlauben lassen. Für die Hoheiten ist eines wichtig: "Wir wollen nur noch lachende Gesichter sehen!" Den Schlachtruf des Vereins haben sie bestens drauf und starteten mit einem dreifachen "Mir gen os net" in die Zeit als Prinzenpaar. Für Elferratspräsident Thorsten Tesarsch steht jetzt schon fest: "Wir werden eine tolle und spannende Session erleben."