Mit Kira und Lux nach Schweden

Bildstock. Das Wohnmobil ist aufgetankt und startklar. Jeremias, Kira und Lux sind fit für die lange Reise. Ziel des Trios ist Schweden. Dort nimmt der 25-jährige Jeremias Simson aus Bildstock mit seinem Hund Lux, einem Border Collie, an der Europameisterschaft im Agility-Sport teil. Jeremias und Lux gehören zum Team Deutschland. Sie gehen in der Einzel- und Teamwertung an den Start

Bildstock. Das Wohnmobil ist aufgetankt und startklar. Jeremias, Kira und Lux sind fit für die lange Reise. Ziel des Trios ist Schweden. Dort nimmt der 25-jährige Jeremias Simson aus Bildstock mit seinem Hund Lux, einem Border Collie, an der Europameisterschaft im Agility-Sport teil. Jeremias und Lux gehören zum Team Deutschland. Sie gehen in der Einzel- und Teamwertung an den Start. Heute fahren sie los. Bevor sie nächste Woche mit der Fähre nach Schweden übersetzen, machen sie Station in Solingen und Kassel. Dort nehmen die drei noch zwei Turniere mit. 2005 begann Jeremias die heute acht Jahre junge Hundedame Kira zu trainieren. Anfangs war das Ganze nur ein Hobby. "Ein Hund will beschäftigt werden", sagt der 25-Jährige. Dann kam Lux (5) hinzu. Der Sport nahm immer größere Ausmaße an. Im vergangenen Jahr legte Jeremias hinter dem Elternhaus auf der Erkershöhe einen eigenen Agility-Platz an. Wippe, Laufsteg oder Wände baute er selbst. Täglich ist Jeremias mit seinen beiden Hunden draußen an der frischen Luft. Er nimmt sie sogar ab und zu mit zu seinen Vorlesungen an die Uni. Mittlerweile ist der Student mit seinen beiden Hunden sehr erfolgreich. Nach den Europameisterschaften im vergangenen Jahr in Österreich, hat sich Kira diesmal sogar für die Mischlings-Weltmeisterschaften qualifiziert. Diese sind Ende August in Belgien. Dabei sollte die Hundedame eigentlich in diesem Jahr in Rente gehen. "Doch bei ihr gab es eine richtige Leistungsexplosion", erzählt Jeremias und muss gestehen, dass er aber nicht genau weiß, wieso überhaupt. "Nachdem wir 2011 bei 30 Wettkämpfen viermal auf dem ersten Platz kamen, gab es in diesem Jahr bei 16 Starts 13 Siege", bilanziert der 25-Jährige. Der letzte Sieg war Ende Juni. Da wurde Kira Saarlandmeisterin. Nun soll eben die Weltmeisterschaft in Belgien das letzte Turnier der agilen Hundedame werden.Die Vorzüge von Kira beschreibt Jeremias so: "Sie ist nicht so flott, wie beispielsweise Lux, dafür aber ist sie sorgfältiger und macht deshalb weniger Fehler." Jetzt aber steht erst einmal Lux im Vordergrund. Nach einer Verletzung Anfang des Jahres ist der fünfjährige wieselflinke Border Collie wieder topfit. Für alle Freunde der Sportart Agility hat Jeremias Simson noch ein tolle Nachricht: Vom 22. bis 24. Februar 2013 findet in der Friedrichsthaler Helenenhalle die "Decathlon-Agility-Challenge" statt. Dafür wird in der Halle ein rund 800 Quadratmeter großer Kunstrasenteppich verlegt. Jeremias rechnet mit mehr als 400 Teilnehmern.

Hintergrund

Agility kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie Wendigkeit oder Flinkheit. Kernstück dieser Hundesportart ist die fehlerfreie Bewältigung einer Hindernisstrecke (Parcours) in einer vorgegebenen Zeit. In den 1980er Jahren kam diese Sportart auch nach Deutschland. ll

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort