Mit Hut, Gitarre und Groove: Alex Breidt spielt in Sehndorf

Mit Hut, Gitarre und Groove: Alex Breidt spielt in Sehndorf

Sehndorf. In der Reihe "Weinkultur im Dreiländereck" öffnen die saarländischen Winzer in Perl und Umgebung jeweils abwechselnd Samstag abends ihre Türen. Am 2. Juni gastiert der saarländische Rock- und Blues-Musiker Alex Breidt auf dem Weingut Ollinger-Gelz in Sehndorf

Sehndorf. In der Reihe "Weinkultur im Dreiländereck" öffnen die saarländischen Winzer in Perl und Umgebung jeweils abwechselnd Samstag abends ihre Türen. Am 2. Juni gastiert der saarländische Rock- und Blues-Musiker Alex Breidt auf dem Weingut Ollinger-Gelz in Sehndorf.Die Besucher dürfen sich bei einem guten Glas Wein und bester musikalischer Unterhaltung auf einen schönen Sommerabend in entspannter Atmosphäre freuen. Los geht's ab 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Alex Breidt ist ein saarländischer Blues- und Rock-Musiker, der sich in unserer Region, aber auch überregional mit facettenreicher Stimme und filigranem, ungehemmtem Gitarrenspiel einen Namen gemacht hat. Ob solo, als Duo oder mit kompletter Band, der Groove und die Dynamik stimmen. Zwischen klassischem Blues und modernem Rock, von Coverversionen von Robert Johnson bis hin zu Jimmy Hendrix, lässt er nichts aus und begeistert das Publikum auch mit seinen eigenen Songs. Mit Hut und Gitarre bewaffnet, hat er den Kampf aufgenommen, den Menschen nur reine, ehrliche und echte Musik zu präsentieren. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung