1. Saarland

Mit "Goethe, Gold und Gaumenfreuden" durch Saarbrücken

Mit "Goethe, Gold und Gaumenfreuden" durch Saarbrücken

Saarbrücken. Eine ungewöhnliche Entdeckungstour durch Saarbrücken lädt am Samstag, 26. Februar dazu ein, eine Schlüsselepoche der Saar-Region mit allen Sinnen zu erleben. Als "Dichterfürst" wurde Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) weltberühmt. Dass der Literat und Geheime Rat zudem ein ausgesprochener Feinschmecker war, ist hingegen kaum bekannt

Saarbrücken. Eine ungewöhnliche Entdeckungstour durch Saarbrücken lädt am Samstag, 26. Februar dazu ein, eine Schlüsselepoche der Saar-Region mit allen Sinnen zu erleben. Als "Dichterfürst" wurde Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) weltberühmt. Dass der Literat und Geheime Rat zudem ein ausgesprochener Feinschmecker war, ist hingegen kaum bekannt. Rund 100 Gerichte beschrieb er in seinen Werken und dürfte auch 1770, als er das Land zwischen Saar und Pfalz bereiste, die regionale Küche geschätzt haben. Vor diesem Hintergrund lädt der Themenrundgang "Goethe, Gold und Gaumenfreuden" zu einer sämtliche Sinne ansprechenden Entdeckungsreise durch das Saarbrücken des 18. Jahrhunderts ein. Dabei lässt sich bei dieser spannenden Tour nicht nur die saarländische Landeshauptstadt auf den Spuren des "Dichterfürsten", des Freiherren von Knigge und des Baumeisters Friedrich Joachim Stengel erleben, sondern erschließt sich zugleich eine bis heute nachwirkende Blütezeit der Region aus ungewohnten Blickwinkeln. Im Anschluss daran können sich die Teilnehmer im Stammhaus der 1702 gegründeten Traditionsbrauerei Bruch auch kulinarisch der Goethe-Zeit nähern: Treffpunkt für den Themenrundgang ist um 14 Uhr das Gasthaus Stiefel Bräu, Am Stiefel/Ecke Fröschengasse (Nähe St. Johanner Markt). Der Beiträg von 12 Euro pro Person enthält Führung, Museumsbesuche sowie den Imbiss nach historischem Rezept. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine rechtzeitige Voranmeldung unter Telefon (06 81) 9 36 45-0 erbeten. red