1. Saarland

Mit Gesang Menschen froh machen

Mit Gesang Menschen froh machen

Niederlinxweiler. Sehr schön in das 120-jährige Vereinsjubiläum passte am Samstagabend der erste gemeinsame Auftritt des Männergesangvereins (MGV) 1888 beziehungsweise des Gemischten Chores, des evangelischen Kirchenchores und der Bläsergruppe des Musikvereins beim Festabend

Niederlinxweiler. Sehr schön in das 120-jährige Vereinsjubiläum passte am Samstagabend der erste gemeinsame Auftritt des Männergesangvereins (MGV) 1888 beziehungsweise des Gemischten Chores, des evangelischen Kirchenchores und der Bläsergruppe des Musikvereins beim Festabend. Die "Klänge der Freude", unter dem Dirigat von Ludmilla Will vorgetragen, spiegelten etwas von dem wider, was der Verein 120 Jahre lang gepflegt hat: durch seinen Gesang sich selbst und andere froh zu machen. MGV und Gemischter Chor feierten übers Wochenende gemeinsam mit vielen hundert Gästen ihren runden Geburtstag in der Breitwieshalle. Singen weckt Kräfte"Es tut gut, zu erleben, dass in diesem Verein und überhaupt in Niederlinxweiler ein starker Zusammenhalt und ein Gemeinschaftsgefühl vorhanden sind", betonte der St. Wendeler Stadtbeigeordnete Günter Jung, der in Vertretung von Bürgermeister Klaus Bouillon gekommen war. Singen wecke im Menschen positive Kräfte, rege die Phantasie an und fördere den Gemeinschaftsgeist. In dieses Lob stimmte auch der Vorsitzende des Kreischorverbandes, Ingbert Schummer, ein. 120 Jahre Chorgesang seien nicht nur das Zeugnis einer langen Tradition, sondern hebe auch das große Engagement der Chorleiter und der Sänger hervor. Als erfreulich bezeichnete Schummer, dass der Niederlinxweiler Chor mit den "Goldkehlchen" auch einen Nachwuchschor besitze. "Kinderchöre sind der einzige Weg, den Fortbestand eines Chores auf die Dauer zu sichern." Ortsvorsteher Hartmut Schiffler, der auch der Moderator des Abends war, unternahm einen Streifzug durch die Geschichte des Männergesangvereins und des Gemischten Chores. 1933 habe es sage und schreibe mehrere Dutzend Vereine in Niederlinxweiler gegeben. In den drei Gesangvereinen und im Männerquartett hätten damals 180 Männer gesungen. "Es war eben eine Zeit ohne Fernsehen", resümierte Schiffler. 1936 seien diese Chöre, geleitet durch den Musiklehrer Friedrich Klöpfer, zwangsweise vereinigt worden. Josef Thomas, der seit 25 Jahren Vorsitzender des Vereins ist und dafür auch eigens geehrt wurde, dankte den vielen Helfern, die das 120. Geburtstagsfest vorbereitet hatten. Ingbert Schummer zeichnete drei Vereinsmitglieder für langjährige Sangestätigkeit aus, Vorsitzender Thomas 16 inaktive Mitglieder. Die Männerchöre aus Fürth und Welschbach gestalteten das Abendprogramm, bei dem viel Musik zu hören war, mit. Einen singenden und klingenden Sonntag gab es am nächsten Tag. Zum Freundschaftssingen hatten sich die Männerchöre aus Selbach, Ottweiler und Mainzweiler, die Gemischten Chöre Werschweiler, Urweiler und Urexweiler sowie das Ligamentum Vocale aus Urexweiler eingefunden.

Auf einen BlickEhrungen von aktiven und inaktiven Mitgliedern beim Chorjubiläum in Niederlinxweiler: 50 Jahre: Manfred Ulrich, Helmut Dellwo und Gerd Richter. 40 Jahre: Josef Thomas, Werner Baumann, Rolf Mohr und Elke Müller. 25 Jahre: Dorit Koniezny, Maria Becker, Anni Bill, Detlef Bill, Elisabeth Bill, Rainer Birster, Franz Gierend, Elfriede Raber, Paul Recktenwald, Hildegard Schilling, Edith Zimmer und Michael Landau. gtr