1. Saarland

Mit drei Teams in die Regionalliga?

Mit drei Teams in die Regionalliga?

Hasborn. Die Jugend-Fußballer der Junioren-Fördergemeinschaft Schaumberg-Prims (bestehend aus den Stammvereinen SV Rot-Weiß Hasborn, VfL Primstal, SV Scheuern und SV Überroth) könnten am Saisonende mächtig Grund zum Jubeln haben. Denn wenn es optimal für die JFG läuft, könnten gleich drei Mannschaften des Vereins in die Regionalliga aufsteigen

Hasborn. Die Jugend-Fußballer der Junioren-Fördergemeinschaft Schaumberg-Prims (bestehend aus den Stammvereinen SV Rot-Weiß Hasborn, VfL Primstal, SV Scheuern und SV Überroth) könnten am Saisonende mächtig Grund zum Jubeln haben. Denn wenn es optimal für die JFG läuft, könnten gleich drei Mannschaften des Vereins in die Regionalliga aufsteigen. "Die Regionalliga wäre ein Abenteuer für uns, und es wäre schwer für alle Teams, dort die Klasse zu halten. Trotzdem streben wir die Aufstiege an", sagt der stellvertretende Vorsitzende Konrad Wendels.Die A-Jugend von Schaumberg-Prims steht vier Spieltage vor dem Saisonende mit vier Zählern Vorsprung auf die SV Elversberg II an der Tabellenspitze. Gegen den Verfolger tritt die Mannschaft von Trainer Wolfgang Alt an diesem Samstag um 16.30 Uhr zu Hause in Scheuern an. "Wenn wir da gewinnen, sieht es richtig gut aus", weiß Alt. Nach einer bisher tollen Saison in der Verbandsliga mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und nur einer einzigen Niederlage (1:3 gegen Obere Saar) geht seine Elf voller Selbstvertrauen ins Spitzenspiel.

"Was uns stark macht, ist die mannschaftliche Geschlossenheit und die gute Kameradschaft. Die Jungs unternehmen auch außerhalb des Platzes viel zusammen", berichtet Alt. Stark macht die A-Jugend auch die Tatsache, dass alle Mannschaftsteile gleich stark besetzt sind. Mit 33 Treffern ist Schaumberg-Prims die torhungrigste Mannschaft und mit nur 14 Gegentreffern hat das Alt-Team zudem die beste Abwehr.

C-Jugend reicht sogar Platz zwei

Ebenfalls richtig gute Aufstiegschancen hat die von Albrecht Holz trainierte C-Jugend der JFG. Die ist zwar in der Verbandsliga nur Zweiter hinter dem 1. FC Saarbrücken II (sechs Punkte Rückstand bei einem Spiel weniger). Doch da Saarbrücken II nicht aufsteigen darf (bereits die erste Mannschaft des FCS spielt in der Regionalliga), würde Rang zwei am Ende zur Rückkehr in die Regionalliga reichen. Bereits in der Spielzeit 2010/11 war die C-Jugend von Schaumberg-Prims in dieser Klasse, stieg dann aber ab.

Genau wie bei der C-Jugend ist die Tabellen-Konstellation auch bei der B-Jugend. Auch hier liegt Schaumberg-Prims auf Rang zwei hinter dem 1. FC Saarbrücken II (ein Zähler Rückstand). Bei den B-Jugendlichen würde Schaumberg-Prims aber Rang zwei am Saisonende nur dann zum Aufstieg reichen, wenn die B1 des FCS nicht in die Bundesliga aufsteigt. Schafft Saarbrücken den Erstliga-Aufstieg, würde Saarbrücken II in die Regionalliga nachrücken. Aktuell steht Saarbrücken I auf Platz eins in der Regionalliga. Der Meister der Regionalliga Südwest bestreitet am Saisonende Aufstiegsspiele zur B-Junioren-Bundesliga. sem