1. Saarland

Mit dem Büffel gegen Büsche

Mit dem Büffel gegen Büsche

Püttlingen. Am liebsten suhlen sie sich im Wasser, Sumpf oder Schlamm und haben dabei die Ruhe weg. Die mächtigen Wasserbüffel gelten als freundliche, gutmütige und friedfertige Tiere, die aufgrund ihrer großen Robustheit und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten "pflegeleicht" zu halten sind

Püttlingen. Am liebsten suhlen sie sich im Wasser, Sumpf oder Schlamm und haben dabei die Ruhe weg. Die mächtigen Wasserbüffel gelten als freundliche, gutmütige und friedfertige Tiere, die aufgrund ihrer großen Robustheit und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten "pflegeleicht" zu halten sind. Trotz ihrer imposanten Größe sind sie äußerst genügsam: Wasserbüffel geben sich mit Stroh, minderwertigem Heu und besonders mit Wasser- und Sumpfpflanzen wie Schilf, Binsen, Ampfer und Sauerpflanzen als Nahrungsquellen zufrieden, die andere Rinderarten verschmähen.

Wasserbüffel sind aber nicht nur reine Verdauungskünstler, sondern auch ideale Landschaftspfleger, weil sie schwer zugängliche Feuchtwiesen (als wichtige Rückzugsräume für seltene Wasserinsekten, Amphibien und Vögel) vor der drohenden Verbuschung nachhaltig bewahren.

In der Püttlinger "Köllerkäl", insbesondere dem Bereich zwischen Sportplatz und Trimmtreff, Wiesenpfad und Rebenberg, ist die Verbuschung bereits weit fortgeschritten.

Dort könnten Wasserbüffel, nach den Vorstellungen des "Runden Tisches Landschaft" Abhilfe schaffen.

Wie genau das Projekt zu verwirklichen ist, steht noch nicht fest. Dazu Klaus Nickels von der Stadt Püttlingen: "Der Stadtrat hat einen Grundsatz-Beschluss gefasst, nach dem die Verwaltung beauftragt wird, vorbereitende Maßnahmen zu treffen." Dazu gehöre zum einen die Finanzierung des Weideprojektes. Zum anderen müssten noch Gespräche mit Eigentümern geführt werden, da auf der anvisierten, überwiegend städtischen, Fläche, noch einige private Flächen liegen.

Am ehrenamtlichen Engagement der Naturschützer jedenfalls sollte das Weideprojekt mit den Wasserbüffeln nicht scheitern. Dieser Tage, beim Infoabend, fanden viele Interessierte den Weg ins Vereinsheim und trugen sich auch in eine Liste ein, will der "Runde Tisch Landschaft" doch jetzt eine spezielle "Arbeitsgruppe Wasserbüffel" gründen.

Weitere Informationen bei Klaus Nickels während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Püttlingen, Telefon (0 68 98) 69 12 18.