Mit dem Bogenwechsel kam bei Maximilian Bost der Erfolg

Mit dem Bogenwechsel kam bei Maximilian Bost der Erfolg

Humes/St. Ingbert. Bei den Landesmeisterschaften Bogen in der Halle in St. Ingbert-Rohrbach in der Schülerklasse A Compound wurde der 13-jährige Maximilian Bost von Adlerauge Humes mit 514 Ringen Landesvizemeister. Vor vier Jahren fing Maximilian beim Schützenverein in Humes mit dem Recurvebogen an. Am Anfang als Schüler C kam er damit auch gut zurecht, aber die großen Erfolge blieben aus

Humes/St. Ingbert. Bei den Landesmeisterschaften Bogen in der Halle in St. Ingbert-Rohrbach in der Schülerklasse A Compound wurde der 13-jährige Maximilian Bost von Adlerauge Humes mit 514 Ringen Landesvizemeister. Vor vier Jahren fing Maximilian beim Schützenverein in Humes mit dem Recurvebogen an. Am Anfang als Schüler C kam er damit auch gut zurecht, aber die großen Erfolge blieben aus.Mit den Jahren wurde es auch nicht viel besser, aber er blieb dabei, und die Jugendleitung versuchte alles. Im vergangenen Jahr wurde ein Systemwechsel durchgeführt, und Bost versuchte es mit einem Compoundbogen. Auf Anhieb schoss Maximilian super Ergebnisse und wurde Kreismeister. Schnell wurde klar: Das war der richtige Bogen für ihn. Mit den Top-Ergebnissen kamen auch Lust und Spaß zurück. Seit diesem Zeitpunkt macht es ihm richtige Freude - und ob im Training oder bei der Landesmeisterschaft, er schießt immer mit einem Lächeln im Gesicht. Jugendtrainer Uwe Leibfried: "Wenn wir uns früher für den Wechsel entschieden hätten, wäre vielleicht noch mehr drin gewesen, aber damit sind wir auch hochzufrieden." dgi

Mehr von Saarbrücker Zeitung